Kaffeemühle Mignon vs. SWM Exakt (DDR)


Autor: Dominik

Im Vergleich zwei kleine manuelle robuste DDR-Kaffeemühlen für unterwegs: die runde SWM Exakt aus den 60er Jahren vs. der ovalen Mignon aus den späten 50er Jahren.

Meine Webseite ist komplett werbefrei, meine Arbeit unabhängig, sämtliche Informationen stelle ich Ihnen uneigennützig nach bestem Wissen und Gewissen kostenlos zur Verfügung. Mit einer Spende helfen Sie mir, Ihnen zu helfen, und unterstützen meine Tätigkeiten. Vielen herzlichen Dank!

Video zum Beitrag: https://youtu.be/91RBzuI9ulQ

1. Produkt

Manuelle Kaffeemühlen für unterwegs

2. Unternehmen

  • SWM Exakt: VEB Elektroinstallation Oberlind, Sonneberg, Thüringen
  • Mignon: VEB Spiegelwerk Wilsdruff, Dresden, Sachsen
  • Made in DDR

3. Kauf

  • 05/2024

Als Ersatz für meine elektrische Pirouette P3 war ich schon länger auf der Suche nach einer geeigneten manuellen Kaffeemühle für unterwegs, mit welcher ich auch feines Espresso-Pulver mahlen kann. Nach der Reisekaffeemühle SWM Exakt, habe ich mir zum Vergleich auch noch die Gewürz- und Kaffeemühle Mignon zugelegt.

SWM Exakt, Pirouette P3, Mignon
Kleinst Gewürz und Kaffeemühle Mignon

4. Spezifikationen

WertSWM ExaktMignon
Produktionca. 60er Jahre1957 – 1962
MaterialAluminium, Plaste, StahlBakelit, Stahl
Gewicht285 g305 g
Höhe138 mm105 mm
Breite55 mm44 x 71 mm
Kurbel103 x 10 x 22 mm103 x 12 x 28 cm
Bohnen-Volumen15 g18 g
Umdrehungen für 1g Kaffee3363
Umdrehungen für 15g Bohnen fein500950
Zeit für 15g Bohnen feinst gemahlen5:25 min9:35 min
Spezifikationen
SWM Exakt Gewicht
SWM Exakt Gewicht
Mignon Kaffeemühle
Gewicht Mignon

Zum Vergleich: Die 420g schwere, und 200,-€ teure Handmühle Commandante X25 Trailmaster (16 x 5,5cm) fasst 40g Kaffeebohnen, und benötigt zum Mahlen von 4,8g, ca. 20 Umdrehungen (4,2 Umdrehungen pro Gramm).

5. Praxis

SWM Exakt

SWM steht eigentlich für “Schlagwerkmühle”, und leitet sich von den elektrischen Kaffeemühlen ab, w.z.B. die Pirouette P3, ebenfalls aus den 60er Jahren, vom VEB Oberlind im thüringischen Sonneberg, oder die spätere sehr bekannte SWM4. Die SWM Exakt hatte einen gleichnamigen, aber optisch komplett anderen, rechteckigen Vorgänger, aus Bakelit und Aluminium, mit großer Aluminiumkurbel.

Kaffeemühle SWM Exakt
Kaffeemühle SWM Exakt
Kaffeemühle SWM Exakt
Kurbel-Aufbewahrung
Kaffeemühle SWM Exakt

Das Modell Reisekaffeemühle war in verschiedenen Farben erhältlich (klares, blaues, grünes, rosa Kunststoff, sowie silbernes, goldenes und blaues Aluminium), und besteht aus 12 Teilen, welche sich alle mit einem Schlitzschraubendreher zerlegen lassen. Die faltbare Kurbel wird praktischerweise im Auffangbehälter verstaut, das massive Stahl-Mahlwerk ist stufenlos von grob bis fein einstellbar.

Kaffeemühle SWM Exakt
Kaffeemühle SWM Exakt
Kaffeemühle SWM Exakt
Einstellung
Kaffeemühle SWM Exakt
Mahlwerk

In die Mühle passen 15g Kaffeebohnen, welche in 1 (grob) bis 5 (fein) Minuten gemahlen sind. Beim Mahlen liegt die Mühle aufgrund ihrer Runden Form ganz gut in der Hand, auf die Kurbel muss man jedoch etwas acht geben, damit diese nicht vom Vierkant fällt.

Kaffeemühle SWM Exakt
eine Füllung
Kaffeemühle SWM Exakt
grob
Kaffeemühle SWM Exakt
fein
Kaffeemühle SWM Exakt
Vergleich der Körnungen

Mignon

Die Mignon Gewürz- und Kaffeemühle wurde in den Jahren 1957-1962 im VEB Spiegelwerk Wilsdruff (im Schloss Wilsdruff aus dem 17.Jh.) westlich von Dresden hergestellt bzw. dort endmontiert.

Mignon Kaffeemühle
Mignon Kaffeemühle
Mignon Kaffeemühle
Mignon Kaffeemühle
Mignon Kaffeemühle

Die Mühle besteht zum größten Teil aus Bakelit, wobei die Farben, je nach Kunststoff-Zusätzen, von hellgelb (beige) bis braun reichten. Das über eine seitliche Metallfeder stufenlos einstellbare Mahlwerk besteht aus robustem Stahl. Die klappbare Kurbel wird praktischerweise im (leeren) Einfüllbehälter gelagert.

Mignon Kaffeemühle
Mignon Kaffeemühle
Mignon Kaffeemühle
von unten
Mignon Kaffeemühle
Mahlwerk

Ins Mahlwerk passen 18g Kaffeebohnen, zum Mahlen muss man das Unterteil als Auffangbehälter etwas nach unten ziehen. Normalerweise dürfte dieser Aufsatz damals an einer seitlichen Kerbe arretiert haben, da diese jedoch nicht mehr fest genug greift, muss der Behälter während des Mahlens festgehalten werden, was jedoch kein Problem darstellt. Die Kurbel sitzt fest genug drauf, und schiebt sich beim mahlen normalerweise auch nicht ungewollt zusammen (Flieh-/Rotationskraft).

Mignon Kaffeemühle
Mignon Kaffeemühle

Weil ich dieses gute Stück der Geschichte wegen komplett wollte, habe ich ich mir spontan noch eine zweite Mühle mit seltener Originalverpackung zugelegt, wobei beide Modelle gleich gut bzw. einwandfrei funktionieren.

Mignon Kaffeemühle
Mignon Kaffeemühle
Mignon Originalverpackung
Mignon Kaffeemühle
Mignon Kaffeemühle

Vorerst benutzen werde ich wohl das braune Exemplar, und im unwahrscheinlichen Falle eines Defektes, habe ich dann schon einmal Ersatz(teile).

Mignon Kaffeemühle
Mignon Kaffeemühle
Mignon Kaffeemühle
Mignon Kaffeemühle

Mignon vs. SWM Exakt

Die spannende Frage war, welche Mühle ist nun besser? Für den Transport lassen sich beide Kurbeln in der Mühle verstauen. Während die Kurbel in die Exakt gut hinein passt, jedoch gegen unnötiges Klappern gedämmt werden sollte (z.B. mit Kaffeebohnen), muss für das Verstauen der Kurbel bei der Mignon schon ordentlich gefummelt werden, wobei sich die Kurbel dann auch mal gern unbeabsichtigt verklemmt. Kurbeltransport 1:0 für die Exakt. Kaffeebohnen lassen sich in der Mignon mit Kurbel leider keine transportieren, in die Exakt passen dafür oben und unten insgesamt ca. 30g Bohnen rein; 2:0 für Exakt.

DDR Kaffeemühle Mignon vs. SWM Exakt
DDR Kaffeemühle Mignon vs. SWM Exakt
DDR Kaffeemühle Mignon vs. SWM Exakt

Der Verstellmechanismus ist bei der Mignon nicht nur komfortabler, sondern mit den Markierungen auf 1,25 Umdrehungen auch jederzeit reproduzierbar. Die Feder-gestützte Schraube der SWM Exakt hingegen lässt sich ganze 8 Umdrehungen bewegen, so dass man sich bei einer Änderung auch immer die Anzahl der Umdrehungen merken muss; bei zu weitem Herausdrehen, löst sich die Flügelmutter. Ergebnis inklusive der Verstellbarkeit 2:1.

Beim Mahlen hört, und auch fühlt, sich das Mahlwerk der Mignon etwas “akkurater” bzw. feinmechanisch genauer an, dürfte auch deshalb zusätzlich für Gewürze geeignet sein, während die Exakt einen recht unregelmäßig groben Eindruck macht. Wertung bis hier 2:2.

DDR Kaffeemühle Mignon vs. SWM Exakt
Mahlwerk Mignon
DDR Kaffeemühle Mignon vs. SWM Exakt
SWM Exakt Mahlwerk

Bezüglich Handlichkeit scheint die 20g leichtere SWM Exakt aufgrund ihrer runden Form im Vorteil, auch muss bei ihr nicht, wie bei der Mignon, das Unterteil permanent ausgezogen festgehalten werden. Allerdings lässt sich der etwas größere Knauf der Mignon besser in den Fingern halten, während der kleinere der Exakt deutlich mehr Kraft kostet. Gleiches gilt für das Halten der Mühle selbst, auch hier geht das Halten des größeren Durchmesser der exakt deutlich auf die Kraft von Hand und Unterarm; ebenso das Drehen des schwergängigeren Mahlwerks selbst. Auch wenn die Mignon fast doppelt so lange benötigt, ist das Mahlen der gleichen Menge Bohnen mit der Exakt dennoch anstrengender. 3:2 für die Mignon.

Beide Mühlen mahlen ähnlich homogen, die Mignon jedoch mahlt die Bohnen sowohl auf der gröberen, als auch auf der feineren Stufe jeweils feiner; wobei der Unterschied der groben Körnung im Vergleich sichtbarer als der der feinen ist. Insofern ist die Mignon auch für Espresso, sowie natürlich für Gewürze geeignet; Endergebnis 4:2 für die Mignon.

DDR Kaffeemühle Mignon vs. SWM Exakt
Körnung Mignon vs. SWM Exakt
DDR Kaffeemühle Mignon vs. SWM Exakt
feine Körnung
DDR Kaffeemühle Mignon vs. SWM Exakt
grobe Körnung
KriteriumMignonSWM Exakt
Kurbeltransport01
Kaffeebohnentransport01
Einstellbarkeit10
Mahlwerk10
Mahlkomfort10
Körnung10
Mignon vs. Exakt

6. Positives

  • robuster Aufbau, und haltbare Mechanik
  • stufenlos einstellbare Körnung
  • kompakte, reisefreundliche Abmessungen
  • im Verhältnis zur Robustheit noch relativ leicht
  • Mignon auch für Espresso und Gewürze geeignet
  • Exakt auch für Bohnentransport verwendbar
  • absolut nachhaltig, weil ca. 60 Jahre alt, und Made in Germany

7. Negatives

  • Mignon ohne die Möglichkeit eines Bohnentransportes, und mit fummligem Kurbelreservoir
  • Exakt mit hartem Mahlwerk, und anstrengendem Mahlen
  • manuelles Mahlen, vor allem bei sehr feiner Espresso-Körnung, dauert entsprechend lange, und kostet Kraft
  • aufgrund des Alters sollte man mit den relativ spröden Kunststoffen allgemein vorsichtig umgehen (riss-Gefahr)

8. Fazit

Die kompakten Abmessungen sowie das geringere Gewicht im Vergleich zu elektrischen Kaffeemühlen, kosten mehr Zeit und Kraft, dafür jedoch erhält man gute bis sehr gute Mahl-Ergebnisse. Bei der Mignon von Espresso bis French-Press, bei der SWM Exakt ab Filterkaffee etwas gröber. Die Mignon mahlt langsamer aber komfortabler, in der SWM Exakt können auch Bohnen mit transportiert werden. Beide Mühlen mahlen frisches Kaffeepulver an jedem Ort der Welt ohne Strom, und das mit einem Hauch von (N)ostalgie.

9. Ähnliche Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert