Five Ten Freerider Contact


Der Five Ten Freerider Contact beißt sich mit seinem weichem Gummi in die Pins des Flatpedals und vermittelt so ein sehr haftstarkes Pedalgefühl.

“Nachtrag vom 20.06.2023: Meine Webseite ist komplett werbefrei, meine Arbeit unabhängig, sämtliche Informationen stelle ich Ihnen uneigennützig nach bestem Wissen und Gewissen kostenlos zur Verfügung. Mit einer Spende helfen Sie mir, Ihnen zu helfen, und unterstützen meine Tätigkeiten. Vielen herzlichen Dank!”

Video zum Beitrag

1. Produkt

Mountainbike Flat Pedal: All Mountain, Freeride, Dirt

2. Unternehmen

  • Five Ten, Kalifornien, USA (ehemals)
  • gegründet 1985 vom Chemiker und Kletterer Charles Cole
  • gekauft 2011 von adidas, und 2017 vollständig in die adidas-Kollektion integriert
  • Made in China

3. Kauf

  • 07/2017: 120,-€

Es sollte ein kompromissloser MTB-Schuh mit maximalem Grip für Flat-Pedale sein, beim Freerider Contact klang der Name nach Programm.

Five Ten Freerider Contact
Five Ten Freerider Contact

4. Spezifikationen

  • Obermaterial: Polyester, Mesh, Synthetik-Material
  • Futter und Decksohle: Polyester, EVA Polyester
  • Laufsohle: Stealth® Mi6™ Rubber
  • Gewicht (Paar): 774 g (Herstellerangabe US 9) /  830 g (Messung US 10.5 / UK 9.5 / EUR 44)
  • Farben: black/red, grey/blue, black/lime, dark grey/orange, semi-solar green, split black

5. Praxis

Five Ten Freerider Contact
Five Ten Freerider Contact
Five Ten Freerider Contact
Five Ten Freerider Contact
Five Ten Freerider Contact
Five Ten Freerider Contact

Herzstück des Freerider Contact ist die „Contact Outsole“, die im Bereich des Fußballens kein Profil aufweist; dadurch lässt sich der Fuß auf dem Pedal leicht und präzise positionieren. Sobald Druck auf das Pedal ausgeübt wird, krallen sich die Pins in die weiche Gummimischung der glatten Mi6 Stealth Sohle, was für ein „wie eingeklicktes“ Fahrgefühl sorgt. Die steife EVA-Zwischensohle unterstützt die Kraftübertragung, absorbiert Stöße und sorgt damit für weniger Ermüdung bei langen Ausfahrten ins Gelände. Das verschweißte und glatte Außenmaterial macht viele Nähte überflüssig, eine Zehenkappe sorgt für zusätzlichen Schutz.

Five Ten Freerider Contact
Five Ten Freerider Contact
Five Ten Freerider Contact

Nach zwei Jahren sporadischem Einsatz zeigen sich bereits deutliche Abnutzungserscheinungen bzw. Schäden. In der Innenseite beginnt sich die Kunststoffabdeckung der Sohle zu lösen.

Five Ten Freerider Contact Defekte
Five Ten Freerider Contact Defekte

Sowohl an der Außen- als auch Innenseite haben sich Risse im Knickbereich beider Schuhe gebildet. Und das, obwohl Gehen/Laufen mit den Schuhen ganz bewusst vermieden wurde. Ich halte dies für einen materialbedingten Konstruktionsfehler, den man bei einem solch hochpreisigen Schuh nicht erwartet.

Five Ten Freerider Contact Defekte
Five Ten Freerider Contact Defekte
Five Ten Freerider Contact Defekte
Five Ten Freerider Contact Defekte

Die Untersohle macht einen noch relativ guten Zustand, man sieht, die Schuhe wurden wirklich nicht sehr oft benutzt.

Five Ten Freerider Contact Schäden

Nachdem ich die Schuhe dann ab 2022 deutlich öfter genutzt hatte (2023 mehrfach wöchentlich), diese auch einige Male ordentlich nass wurden, löste sich im Alter von 6 Jahren an beiden Schuhen von hinten bis zur Mitte nach vorn, die Profilsohle ab. Aufgefallen ist mir dies beim Einkaufen, als plötzlich irgendetwas hinterher schlappte, und ich dachte, nur in etwas hinein getreten zu sein. Weiterhin rissen die seitlichen Plastefolien aus der Naht, sowie die Knickstellen am Ballen noch weiter ein.

Five Ten Freerider Contact Schäden
Five Ten Freerider Contact Schäden
Five Ten Freerider Contact Schäden
Five Ten Freerider Contact Schäden

Anfangs hatte ich wirklich gedacht, die weichen Sohlen würden durch die Pedalpins (Shimano Saint) zuerst auseinander fallen, tatsächlich hielt dieses Gummi jedoch noch mit am längsten, und der Schuh löste sich “nur” darum herum auf. Die Einlegesohlen befanden sich, trotz intensiver Nutzung und fehlender Wäsche, weiterhin in einem recht guten Zustand, wobei es ja auch nur sehr einfache PU-Scheiben ohne eine Polsterung waren.

Five Ten Freerider Contact Schäden
Five Ten Freerider Contact Schäden
Five Ten Freerider Contact Schäden
Five Ten Freerider Contact Schäden

Im siebten Jahr hatte ich die Profilsohlen derart oft angeklebt, dass sie immer nur noch kürzer hielten.

6. Positives

  • guter Grip auf dem Flatpedal
  • benötigt praktisch keine Pflege, da vollständig aus Kunststoff

7. Negatives

  • Kunststoff macht den Schuh an warmen Sommertagen relativ schweißtreibend, und lässt Wasser auch wieder schlechter ablaufen
  • Profilsohle löst sich rundherum vom Schuh
  • Kunststoff reißt am Ballen relativ schnell ein
  • seitliche Kunststoffelemente reißen ebenfalls ab
  • keine Verstaumöglichkeit für die Schnürsenkel (Doppelknotenpflicht!)
  • Modell fällt eine halbe Größe kleiner aus

8. Fazit

Die Five Ten Freerider Contact bieten gute Haftung auf dem Pedal, verschleißen jedoch auch entsprechend. Allerdings nicht wie erwartet, zeitnah an der weichen klebrigen Sohle, sondern tatsächlich an allen anderen Punkten, welche überhaupt nicht mit dem Pedal in Berührung kommen. Ein atmungsaktiver Lederschuh, dessen Leben man durch Pflege verlängern kann, und der dadurch länger hält, natürlich mit entsprechender Gummisohle, wäre eine deutlich besser Alternative.

9. Ähnliche Produkte

  • seit 2015 Nachfolger des Five Ten Freerider VXi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert