Fjällräven Expedition Down Lite Vest M


Autor: Dominik

Die Fjällräven Expedition Down Lite Vest M ist eine robuste, durchdacht konzipierte und vor allem sehr warme Daunenweste für die kalte Jahreszeit.

1. Produkt

warme Outdor-Daunenweste

2. Unternehmen

  • Fjällräven AB (seit 1960 durch Ake Nordin), Box 209, 89125 Örnsköldsvik, Schweden… gehört zu:
  • Fenix Outdoor E-Com AB, Brogatan 141, 89435 Själevad, Schweden
  • Made in China

3. Kauf

  • 10/2019: 180,-€ (UVP 300,-€)

Nach diversen mehr oder weniger warmen Westen war ich auf der Suche nach einer wirklich warmen Weste, und das konnte nur eine Daunenweste mit entsprechender Füllstärke sein. Da kam ein Sonderangebot der Fjällräven Down Lite Vest gerade recht.

4. Spezifikationen

  • Außenmaterial: 100% Polyamid, fluorcarbon-frei (PFC) imprägniert
  • Innenmaterial: 100% Polyamid
  • Füllmaterial: 90% Gänsedaunen, 10% Federn
  • Füllstärke: 700 cuin, Daunenkanäle mit durchgegenden Nähten
  • Füllgewicht: 200 g/m²
  • Maße Gr. S: Oberweite 53cm, Taille 50cm, Länge 64cm
  • Gewicht Gr. M (Herstellerangabe): 550 g
  • Gewicht Gr. S (gemessen): 530 g
  • Farbe: green (weierhin erhältlich: navy, flame orange)

5. Praxis

Die Fjällräven Expedition Down Lite Vest ist eine ärmellose Version der klassischen Fjällräven Expedition Down Jacket aus dem Jahr 1974. “Lite” steht eigentlich für ein um ca. 1/3 reduziertes Daunenfüllvolumen des Kleidungsstückes im Vergleich zum selben Modell mit stärkerer Füllung; bei der Weste allerdings ist mir kein anderes Modell bekannt. Sie ist lang genug geschnitten und hält mit ihrer vergleichsweise hohen Füllstärke auch bei tiefen Temperaturen angenehm warm. Durch die Imprägnierung des Außenmaterials ist sie zudem wasserabweisend und kann so auch bei feuchtem Wetter als oberste Schicht über einer Jacke getragen werden.

Der robuste Zweiwege-Frontreißverschluss ist mit einer Druckknopfleiste winddicht abgedeckt. Der Schulterbereich ist mit einer zusätzlichen Kunstfaserfüllung verstärkt, so wird dieser durch das Eigengewicht der Weste nicht platt gedrückt.

Auf der unteren Front gibt es zwei mit Druckknöpfen verschließbare Außentaschen, hier finden z.B. Handschuhe und GPS Platz.

Hinter diesen Druckknopftaschen liegen zwei Einschubtaschen, wo man optimal seine Hände wärmen kann; besonders bei frostigen Spaziergängen sehr angenehm.

Im Inneren der Weste gibt es am Kragen einen farblich abgesetzten Haken zum Aufhängen der Weste, sowie unten zwei große Einschubtaschen mit Gummisaum. Diese einen sich zum Beispiel zum Unterbringen von kälteempfindlichen Ausrüstungsgegenständen wie Telefon, Kompaktkamera und Akkus.

Links oben befindet sich eine Reißverschluss-Innentasche, in welcher man zum Beispiel die Geldbörse unterbringen kann.

Um Null Grad Celsius bzw. einem durchschnittlichen deutschen Winter trage ich auf meinen täglichen Hunderunden am Oberkörper beispielsweise ein langes Unterhemd, darüber einen Pullover (beides Merinowolle), und dann nur noch die Weste – diese Kombination ist dank der dicken Weste wirklich warm genug.

Fjällräven Expedition Down Lite Vest M Praxis
auf unseren täglichen Wald- und Wiesenspaziergängen

6. Positives

  • leicht
  • warm
  • funktional
  • wasserabweisend

7. Negatives

  • ich vermisse eine weiche (Fleece)Polsterung am Innenkragen, das Polyamid fühlt sich am Hals recht kühl an
  • relativ teuer

8. Fazit

Die Weste ist vernünftig verarbeitet, relativ robust und im Vergleich zu vielen anderen Westen auch mit die wärmste Weste auf dem Markt.

9. Ähnliche Produkte

Kunstfasergefüllte Westen wärmen in der Regel deutlich weniger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.