Ilai & Elli


Autor: Dominik

In diesem Beitrag möchte ich Ihnen meine beiden Weimaraner Ilai und Elli sowie ihr Zusammenleben vorstellen.

Rüde Ilai

Ilai, unser Rüde, wurde am 08.07.2014 geboren. Er besitzt einen Ahnenpass, einige Auszeichnungen und ist von Welpenalter an bei uns.

Gewicht als Welpe

  • 08.07.2014, 21Uhr, Geburt (3. im Wurf von 6): 340g
  • 10.07.2014: 550g
  • 13.07.2014 (5 Tage alt): 710g
  • 17.07.2014: 970g
  • 23.07.2014 (2 Wochen alt): 1.200g
  • 31.07.2014: 1.600g
  • 04.08.2014: 2.200g
  • 10.08.2014 (4 Wochen alt): 2.700g
  • 19.08.2014: 4.100g
  • 23.08.2014 (6 Wochen alt): 4.800g

Körpermaße

  • 10/2014 (3 Monate):
  • Gewicht 14,8 kg
  • Schulterhöhe 50 cm
  • Rückenlänge cm
  • Brustumfang 54 cm
  • Bauchumfang 48 cm
  • Halsumfang 33 cm
  • 01/2015 (6 Monate):
  • Gewicht 25,5 kg
  • Schulterhöhe 65 cm
  • Rückenlänge cm
  • Brustumfang 66 cm
  • Bauchumfang 57 cm
  • Halsumfang 43 cm
  • 03/2015 (8 Monate):
  • Gewicht 34 kg
  • Schulterhöhe 68 cm
  • Rückenlänge cm
  • Brustumfang 75 cm
  • Bauchumfang 61cm
  • Halsumfang 47 cm
  • 10/2016 (>4 Jahre):
  • Gewicht 31 kg
  • Schulterhöhe 65 cm
  • Rückenlänge 65 cm
  • Brustumfang 79 cm
  • Bauchumfang 60 cm
  • Halsumfang 45 cm
  • 07/2020 (6 Jahre):
  • Gewicht 34 kg
  • Schulterhöhe 65 cm
  • Rückenlänge 65 cm
  • Brustumfang 79 cm
  • Bauchumfang 64 cm
  • Halsumfang 48 cm
  • 02/2021:
  • Gewicht 35,4 kg
  • Schulterhöhe 63 cm
  • Rückenlänge 62 cm
  • Brustumfang 81 cm
  • Bauchumfang 65 cm
  • Halsumfang 50 cm

Kaufentscheidung

Seit früher Jugend wollte ich einen Hund haben, habe in meiner Freizeit regelmäßig verschiedenste Hunde aus dem nahegelegenen Tierheim ausgeführt und teilweise über´s Wochenende mit nach Hause genommen. Nach meinem Schulabschluss und etwas Engagement in der Forstwirtschaft stand fest, es musste es ein Weimaraner sein; ich war von seinem Talent fasziniert. Die Lebensumstände in der Großstadt sowie Studium, Ausbildung und diverse berufliche Tätigkeiten ließen jedoch nie einen Hund zu. Außerdem war ich als Nicht-Jäger in vielerlei Augen kein Abgabekandidat für einen Weimaraner, immer wieder stieß ich auf die “Verbote” des Weimaraner Klubs. Zehn Jahre später bin ich dann konsequent in den Wald gezogen und habe mir diverse Würfe blauer und grauer Weimaraner-Züchter angesehen. Dabei sind mir leider auch zahlreiche unseriöse Hundehalter begegnet. Bei einem blauen Wurf (ebenfalls aus dem Wald) habe ich mich dann auf die Warteliste setzen lassen. Bei selbigem Züchter hätte ich auch graue Weimaraner bekommen können, jedoch allein schon aufgrund der in meinen Augen lächerlichen Nicht-Anerkennung der blauen durch den Weimaraner Klub wollte ich ein Statement abgeben.

Ab der Geburt war ich dann jede Woche beim Züchter um die Entwicklung des Wurfes zu verfolgen, und im Alter von 8 Wochen durfte ich dann endlich meinen Ilai abholen; auf diesen Moment hatte ich nun über zwanzig Jahre gewartet.

Weimaraner Rüde Ilai
Weimaraner Rüde Ilai
Weimaraner Rüde Ilai

Namensgebung

Weil es ein I-Wurf war, wollte ich auch an einem I-Namen festhalten. Noch während der Aufzucht beim Züchter habe ich mich zu Hause wochenlang mit dem Namen beschäftigt. Er sollte leicht zu rufen (zweisilbig) sein, für den Hund leicht zu hören sein (mit einem hohen Vokal endend) und die Beudeutung sollte zum Hund passen. In der Antike war Ilai ein Heldenkrieger unter König David, hebräisch bedeutet der Name “der Mächtige, neben Gott thronend”. Bei dem Verhalten seines imposanten Vaters und der ersten Sitzgeste seines Welpen passte der Name perfekt.

Weimaraner Rüde Ilai
Ilai (8 Wochen) mit seiner Mama (2 Jahre) im Sommer 2014
Weimaraner Rüde Ilai
Erstes Wiedersehen mit seinem Vater nach 5 Jahren
Weimaraner Rüde Ilai
Vater (10) und Mutter (7) im Frühjahr 2019

Auszeichnungen

Den Züchtern zu Liebe habe ich Ilai im Alter von 10 Wochen an einer Hundeausstellung teilnehmen lassen. Dieser Tag hat mir jedoch auch gezeigt, warum ich immer gegen solch Veranstaltungen war; es war die erste und letzte ihrer Art für uns. Dennoch hat Ilai nicht nur den ersten Platz seiner Klasse (Deutschland Champion 2014), sondern auch den ersten Platz aller anwesenden Hunde (Ehrenpreis) belegt. Möglicherweise war ihm dies von den Eltern mitgegeben, sowohl Vater als auch Mutter haben zahlreiche Auszeichnungen (bis hin zum “Weltsieger”) erhalten, der Ahnenpass ist randvoll mit entsprechenden Eintragungen. Persönlich lege ich jedoch genau so wenig Wert auf derartige Titel, Pokale und Urkunden wie Ilai selbst; ich habe einen Hund, weil ich ihn als Freund liebe und artgerecht halten möchte – nicht um mich mit damit vor anderen zu profilieren.

Zusammenleben

Ilai lebt bei uns ein sehr glückliches Leben, das kann ich ruhigen Gewissens behaupten. In der Heimat sind wir täglich auf der Pirsch, und auf der Welt er war bereits an Orten, wo nicht einmal die meisten Menschen jemals gewesen sind. Ilai ist ein echter Abenteurer und Chameur zugleich, er versetzt mit seinem Können viele ins Staunen und bringt mit seiner Liebe jedes Herz zum Schmelzen. Wie ein Zehnkämpfer scheint er nur aus Muskeln zu bestehen, er ist ein wahrer Kraftprotz, zu jeder Zeit wachsam, vor allem aber ist er offen und freundlich. Ilai ist einfach der beste Hund der Welt und ich der glücklichste Besitzer ihn gefunden zu haben.

Weimaraner Rüde Ilai
Ilai´s erster Schnee, er liebt Schnee und Eis
Weimaraner Rüde Ilai
Ilai´s erster Trekking-Ausflug
Weimaraner Rüde Ilai
Ilai´s liebster Ort

Hündin Elli

Elli, unsere Hündin, wurde am 08.04.2018 geboren. Wir haben sie im Alter von einem knappen halben Jahr (ohne Papiere) zu uns aufgenommen.

Kaufentscheidung

Damals konnte und wollte ich mir keine zwei Hunde gleichzeitig zulegen (auch wenn es bereits die Züchter empfohlen hatten), mit heutigem Kenntnisstand kann ich es nur empfehlen. Immer wieder habe ich mich gefragt, wie es wohl für Ilai wäre, wenn er noch einen Spielkameraden hätte. Als wir einen Zwinger besuchten, welcher sich damals in der Auflösung befand, war es wohl Liebe auf den ersten Blick; einmal für mich und vor allem hat es auch zwischen den beiden Hunden gefunkt. Ilai und Elli wichen nicht mehr voneinander, auch beim nächsten Besuch waren die beiden nicht zu Halten. Nach einem ersten größeren Spaziergang durch den Wald und einer Nacht Überlegung stand die Entscheidung fest: wir holen Elli zu uns. Mit einem halben Jahr war sie kein Welpe mehr und einiges ihres bereits angelernten Verhaltens konnten wir ihr nicht mehr abgewöhnen, aber genau das macht sie heute auch so liebenswürdig.

Namensgebung

Hier lag der Name bereits vor dem Kauf auf der Hand. Denn diese Junghündin glänzte vor allem damit, sich permanent irgendwelche umherliegenden Gegenstände anzueignen. 30 Jahre zuvor gab es in unserer Nachbarschaft eine Frau (eher Messi als Obdachlose), welche dafür bekannt war, im Haus- und Sperrmüll nach “Brauchbarem” zu suchen; wir Kinder nannten sie “Müll-Elli” (es gab auch einen “Flaschen-Kalle”). Aus heutiger Sichtweise mag man an jedem Spitznamen etwas diskriminierendes finden, einen Hund interessiert dies zum Glück überhaupt nicht. Also hieß sie Elli…und macht ihrem Namen auch weiterhin all Ehre.

Zusammenleben

Trotz, und oftmals auch durch ihre Dummheiten hat sie sich sehr beliebt gemacht, denn vor allem will sie nur eines: Kuscheln und Schmusen. Egal wo man sich hinsetzt oder hinlegt, sie ist sofort mit dabei; Körperkontakt ist ihr sehr wichtig.

Weimaraner Hündin Elli
Weimaraner Hündin Elli
Weimaraner Hündin Elli
Weimaraner Hündin Elli
Weimaraner Hündin Elli

Ilai & Elli

Die Beziehung der beiden zueinander ist phänomenal, Ilai freut sich immer wieder über seine Freundin, und Elli folgt ihm überall hin um dann am Ende eines jeden Abend an seinen Schultern einzuschlafen. Es ist immer noch die gleiche Liebe, wie beim ersten Treffen.

erster gemeinsamer Spaziergang im Herbst 2018
erste gemeinsame Nacht der beiden
erster gemeinsamer Winterausflug (Slovakei) im Dezember 2018

Viele weitere Fotos finden Sie in der Fotogallerie.