Vergleich Hilleberg Saivo vs. Tarra


Autor: Dominik

Vergleich der beiden sehr ähnlich aufgebauten Hilleberg Ganzjahres-Expeditionszelte Saivo (3-Personen) und Tarra (2-Personen).

1. Produkt

Beide Zelte gehören zur Black Label Serie, welche Hillebergs robusteste, vielseitigste und komfortabelste Ganzjahreszelte umfasst. Sie sind ideal für alle anspruchsvollen Outdoor-Abenteuer: Bergsteigen, Skifahren, Wasserwandern, Expeditionen. Der auf den ersten Blick nennenswerte Unterschied: während das Saivo Platz für bis zu drei Personen bietet, ist das Tarra ein reines Zweipersonenzelt.

2. Unternehmen

  • Hilleberg The Tentmaker AB (seit 1971), Önevägen 34, 832 51 Frösön, Schweden
  • Produktion in Rapla, Estland (Hilleberg Eesti OÜ)
  • Link zum Hersteller
Hilleberg Saivo
Hilleberg Saivo
Hilleberg Saivo
Hilleberg Saivo
Hilleberg Tarra
Hilleberg Tarra
Hilleberg Tarra
Hilleberg Tarra

3. Kauf

  • 08/2015: Saivo 1.375,-€ (UVP 1.595,-€)
  • 08/2015: Footprint Saivo 130,-€ (UVP 145,-€)
  • 02/2020: Tarra 1075,-€ (UVP 1.365,-€)
  • 02/2020: Footprint Tarra inklusive (UVP 135,-€)

4. Spezifikationen

Gemeinsamkeiten

  • Farbe: sand
  • Absisfläche: 2x 1,3 m² (beim Saivo eher trapezförmiger, beim Tarra eher rechteckiger)
  • Innenzeltmaterial: 40D Ripstop Nylon, wasserabweisend
  • Außenzeltmaterial: Kerlon 1800 (Fa. Dominico, Südkorea) mit einer Mindestreißfestigkeit von 18kg, jeweils innen und außen 3-fach silikonbeschichtet
  • Abspannleinen: 3 mm-Vectran, 80 kg Reißfestigkeit

Unterschiede

  • Nettogewicht: Saivo 4,6 / Tarra 3,8 kg
  • Bruttogewicht: Saivo 5,3 / Tarra 4,3 kg
  • Gesamtgewicht incl. Footprint: Saivo 6,0 / 4,9 kg
  • Packmaß: Saivo 55 x 25 / Tarra 51 x 20 cm
  • Innenzelthöhe: Saivo 115 / Tarra 105 cm
  • Innenzeltfläche: Saivo 230 x 160 cm = 3,7 m² / Tarra 210 x 140 cm = 2,8 m²
  • Innenzelttaschen: Saivo 12 mittlere / Tarra 4 große
  • Wäscheleinen: Saivo 4-Ösen-Rechteck / Tarra zwei-Ösen-Gerade
  • Gestänge 4x DAC Featherlite NSL: Saivo 393 x 10 / Tarra 372 x 10 mm
  • Heringe Y-Pegs: Saivo 24 / Tarra 18
  • Lüftung: Saivo 2 einstellbare Dachlüfter + 2 regulierbare Apsidenlüfter / Tarra 1 Dachlüfter

5. Praxis

Nachdem ich das Saivo 5 Jahre lang sehr zufrieden genutzt hatte, habe ich mir als etwas kompaktere Version dieses tollen Geodätes das Tarra zugelegt. Während das Saivo für 2 Personen sehr luxuriös ist und zur Not auch mit drei Personen genutzt werden kann (oder 2+Kind/Hund), ist das Tarra ein reines 2 Personenzelt (oder eben für 1,5 Personen luxuriös). Auch wenn sonst beide Modelle sehr ähnlich sind, haben sie doch jeweils auch unterschiedliche Vor- und Nachteile.

Zuerst einmal ist mir der Farbunterschied beim “sand” aufgefallen. Das Saivo ist sandiger, das Tarra goldiger bis hin zu gelboliv. Nicht nur beim sand hat Hilleberg die Farbe geändert, auch das grün ist im Vergleich zu damals dunkler geworden.

Durch die zusätzlichen Lüfter in den Apsiden bzw. deren Spannleinen lassen sich diese als Eingänge beim Saivo weniger schön öffen, als beim Tarra.

Und bei ungefähr gleicher Öffnungsweite wirkt der Eingang des Tarra von außen wettergeschützter, als der des Saivo.

Nicht nur von außen, besonders von innen spürt man den konstruktionsbedingten Unterschied. Während beim Saivo die Bodenfläche in der Länge deutlich über die Dachfläche steht, wird der Boden des Tarra komplett vom Dach überspannt. Bei starkem Regen und geöffneter Apside und geöffnetem Innenzelt kommt beim Saivo sofort Wasser in den vorderen Bereich des Innenzeltes. Nicht nur beim Einsteigen in das Zelt, auch beim Hinausgehen, wenn man die Apsiden öffnet, gelangt ein tassengroßer Wasserschwall, welcher sich auf dem Dach angesammelt hat, in das Innenzelt des Saivo. Beim Tarra sammelt sich zwar auch Wasser (oder geschmolzener Schnee) auf dem Dach über dem Eingang, jedoch fließt dieses nicht in vollem Umfang ins Vor- oder Innenzelt.

Die Innenzeltfläche ist beim Saivo mit 230 x 160 cm natürlich größer als die des Tarra mit 210 x 140 cm; abgesehen von der Breite auch 20cm mehr Innenlänge. Während man jedoch durch die tunnelzelt-ähnlich steilen Innenzeltwände des Tarra dessen 2,8 m² Fläche in vollem Umfang nutzen kann, sind die 3,7 m² beim Saivo durch dessen schrägere Wände nicht voll nutzbar. Am Kopfende kann man durchaus 15cm “abziehen”, will man nicht mit dem Schlafsack gegen die Wand des Innenzeltes kommen; wichtig besonders im Winter, damit der Daunenschlafsack trocken bleibt. Somit relativiert sich im Vergleich die größere Länge etwas.

Bislang sieht es so aus, als wäre das Tarra das bessere Saivo… ABER das Saivo ist nicht ohne Grund das bestbelüftetste Zelt, was ich jemals besaß. Denn nur einem Dachlüfter im Tarra stehen beim Saivo zwei (auch noch größere) Dachlüfter sowie zwei zusätzliche Apsidenlüfter gegenüber. Unter normalen Bedingungen mag der eine Lüfter des Tarra genügen, bei viel Nässe im Innenzelt kann diese jedoch deutlich schneller im Saivo nach außen entweichen. Natürlich lässt sich beim Tarra, genau wie auch beim Saivo die Tür des Innenzeltes als zusätzliche Lüftung benutzen (wenn auch ohne Apsidenlüfter).

Warum Hilleberg dem Tarra nicht auch zwei Dachlüfter spendiert hat und warum es beim Tarra nur vier und leider sehr große Taschen im Innenzelt gibt, während das Saivo mit 12 gut dimensionierten mittelgroßen Taschen ausgestattet ist, bleibt für mich ein Rätsel.

6. Bewertung Saivo

  • bei geöffnetem Außenzelt schlechterer Wetterschutz des Innenzeltes
  • deutlich effektiveres Belüftungskonzept
  • mehr und bessere Staufächer wie auch stabilere Wäscheleine
  • durch Apsidenlüfter lautere Geräuschkulisse bei Sturm

7. Bewertung Tarra

  • bei geöffnetem Außenzelt besserer Wetterschutz des Innenzeltes
  • Innenfläche durch steilere Wände effektiver nutzbar

8. Fazit

Man kann schlecht sagen, das Tarra wäre das bessere Saivo, genau so wenig, wie das Saivo nicht das bessere Tarra ist. Beide Modelle haben ihre charakteristischen Vor- und Nachteile; ob es einen Vergleichssieger gibt, muss jeder seinen Vorlieben entsprechend selbst entscheiden. Das ideale “Sarra” oder “Tairo” wäre für mich das Tarra mit dem Belüftungs- und Verstaukonzept vom Saivo (Zaunpfahlwink an Hilleberg!).

9. Ähnliche Produkte

Black Label größer: Hilleberg Saitaris, 4-Personen-Geodät, 6,6 kg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.