Tru-Spec Military Boonie


Autor: Dominik

Der True-Spec Military Boonie Hat ist ein militärisch traditioneller Buschhut mit hohem Praxiswert für zahlreiche Outdooreinsätze.

1. Produkt

Universeller Krempenhut für Militär und Zivil

2. Unternehmen

  • Tru-Spec, ATLANCO (Atlanta Army Navy Company seit 1950), 1125 Hayes Industrial Drive, Marietta, GA, 30062-2428, USA
  • Made in Honduras
Tru-Spec ATLANCO
Tru-Spec USA

3. Kauf

  • 05/2009: 20,-€ (7 1/4″)
  • 06/2020: 25,-€ (7 1/2″)

Nachdem ich diesen Hut bereits seit über 10 Jahren besaß musste ich mir ein neues Modell zulegen, da der damals eh schon recht enge Hut durch’s Waschen minimal eingelaufen war (sich sonst aber immer noch in sehr gutem Zustand befand). Den neuen wählte ich dann vorsichtshalber eine Nummer, ideal passen würde mir mit 59cm Kopfumfang jedoch genau das nicht existierende Mittelmaß zwischen 7,25 und 7,50 Inch. Auch wenn ich zwischendurch immer mal wieder Hüte anderer Hersteller ausprobiert habe, war für mich der Tru-Spec doch der beste. In den USA kostet er übrigens nicht mehr als $10-$12, hier also das Vierfache!

4. Spezifikationen

  • Maße: 30,5 x 33,5 x 9,5 cm
  • Gewicht: 110g
  • Material: 50% Nylon, 50% Baumwolle
  • Farbe: Multicam
  • Größe: 59cm
Tru-Spec Multicam
Tru-Spec Multicam

Den Military Boonie gibt es auch noch in 100% Baumwolle und in einem 65/35% Polyester/Baumwollmix. Letztes nur in den Farben Coyote und Multicam, ansonsten in diversen tarn- und eintönigen Farben. Außerdem gibt es von Tru-Spec neben einer einstellbaren Einheitsgröße (Adjustable Boonie), und einer mit Klettpatches (Contractor Boonie) auch noch eine mit besonders breitem Rand (Wide Rim Boonie).

5. Praxis

Boonie Hats waren urspründlich militärische Kopfbedeckungen, haben jedoch längst auch im zivilen Bereich (als Buschhut) die ganze Welt erobert. Gegeben hat es sie schon länger, richtig bekannt wurden sie jedoch erst durch den Vietnamkrieg, wo sie für die amerikanischen Spezialeinheiten in lokalen Nähereien aus recycelten Stoffresten hergestellt und mit persönlichen Logos und Sprüchen individualisiert wurden. Ihre damalige militärische Bezeichnung „Hut, Dschungel, mit Insektennetz“ wurde später zum heutigen “Hut, Sonne, heißes Wetter”. Wie auch viele andere sinnvolle militärische Erfindungen, entstand der Boonie aus der Notwendigkeit heraus, Schutz vor Regen und Sonne zu bieten (was ein Helm nicht ableisten konnte). Zudem hilft der Hut mit seiner breiten Krempe und der unregelmäßigen Form die leicht erkennbare Silhouette des Kopfes zu verschleiern; zusätzlich auch mit eingebundenem Laub in den Vegetationsschlaufen. Weil im Dschungel der Kopf oft als letztes nass wurde, gibt es außerdem eine praktische Tasche unter dem Hut für Dokumente. Mit dem Band bzw. Kinnriemen wurde der Hut gegen Verlust gesichert. Belüftungsöffnungen dienen der zusätzlichen Ventilation.

Tru-Spec Boonie
Tru-Spec Boonie

Beim älteren Modell rechts ist der Deckelstoff etwas dicker, der Garn dunkler, und der Kinnriemen besitzt keinen Kordelstopper; beide Hüte stammen aus Honduras. Ich habe den Hut fast auf jeder Tour dabei, wo es heiß, nass oder dreckig werden könnte – auf dem Land, wie auch auf dem Wasser. Passend zu diesem universellen Einsatzzweck trage ich ihn im universellsten Tarnmuster für jedes Terrain: Multicam.

Tru-Spec Boonie
Tru-Spec Boonie

6. Positives

  • große Ventilations-Öffnungen
  • ausreichend große Krempe
  • Kordelstopper für Kinnriemen
  • sehr atmungsaktiv
  • kompakt verstaubar

7. Negatives

  • Vegetationsband nicht in Multicam
  • keine spezifische Größenauswahl (relativ hohe Varianz einer Größe)
  • teilweise schlechte Verfügbarkeit

8. Fazit

Ein Boonie Hut ist DIE Outdoor-Kopfbedeckung mit der sinnvollsten Schutzwirkung, der Tru-Spec mein absoluter Favourit.

9. Ähnliche Produkte

UF Pro Boonie

Der UF Pro Boonie Hat Striker in Pencott Greenzone aus 09/2016 (25,-€) ist mit 27cm Durchmesser etwas kleiner und mit 95g auch leichter. Seine schmalere und nach unten abfallende Krempe ist der deutlichste Unterschied zum Tru-Spec.

UF PRO Boonie
UF PRO Boonie

Mit den zusätzlichen Klettflächen ist der UF Pro etwas taktischer ausgestattet, auch das doppelreihige Vegetationsband ermöglicht mehr Variabilität bei der Tarnung. Dafür sind die Entlüftungsöffnungen deutlich kleiner und der Stoff am Deckel massiver, womit er weniger atmungsaktiv als der Tru-Spec ist. Während dieser übrigens der angegebenen Größe entspricht, fällt der UF Pro bei gleicher Größe mit XL eine Nummer kleiner aus.

UF PRO Boonie
UF PRO Boonie

Weitere Kopfbedeckungen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.