Tasmanian Tiger Raid Pack MK II + MK III


Autor: Dominik

Das Raid Pack von Tasmanian Tiger ist ein robuster klassischer Militärrucksack mit modernem Tatonka Tragesystem für längere Touren.

1. Produkt

Militärrucksack für erhöhten Tagesbedarf sowie längere Touren.

2. Unternehmen

  • Tasmanian Tiger ist seit 1999 Tatonkas Polizei- und Behördenmarke
  • Die Tatonka (= “Bison” in Sioux-Sprache) GmbH ist ein seit 1993 bayrisches Familienunternehmen (seit 1980 Mountain Sport GmbH) mit eigenen Produktionsstätten in Vietnam (Open Factory).
Tasmanian Tiger Raid Pack MK II + MK III
Tasmanian Tiger Raid Pack MK II + MK III
Tasmanian Tiger Raid Pack MK II + MK III
Tasmanian Tiger Raid Pack MK II + MK III
Tasmanian Tiger Raid Pack MK II + MK III

3. Kauf

  • 2014: Raid Pack MK II 200,-€ (UVP 250,-€)
  • 02/2019: Raid Pack MK III 220€ (UVP 260€)

Nachdem ich bereits das Raid Pack MK II in Nutzung hatte, wollte ich natürlich sehen, in wie weit die Mängel beim Nachfolgemodell MK III behoben wurden.

4. Spezifikationen

  • Maße: 65 x 32 x 24 cm
  • Volumen: 52 l
  • Gewicht: MK II 2,6kg / MK III 2,9 kg
  • Tragesystem: X Lite Vario (MK II) / V2 Plus (MK III)
  • Material: 100 % Nylon Cordura 700 DEN
Tasmanian Tiger Raid Pack MK II + MK III
Tasmanian Tiger Raid Pack MK II + MK III

5. Praxis

Das Raid Pack ist ein klassischer Militärrucksack mit modernem Tragesystem. Übersetzt bedeutet “Raid” Kommandounternehmen / Stoßtrupp / Angriff; damit ist Verwendung bereit beschrieben. Dieser Rucksack ist für Kurzzeiteinsätze mit hohem Maß an Ausrüstung gedacht, aber auch für Mehrtageseinsätze mit entsprechend spärrlicher Ausrüstung. Anders gesagt: für nur kleine Tagesausflüge ist er zu groß, für Mehrtageswanderungen zu klein, für alles dazwischen genau richtig. Das angegebene Volumen von 52 Litern teilt sich auf 48 Liter für das Haupt- mit Bodenfach auf, sowie 2x 2 Liter für die beiden Seitentaschen.

Raid Pack MK II

Ich hatte das Raid Pack MK II (helles Olivgrün) drei Jahre in Gebrauch und habe mir danach das deutlich verbesserte Raid Pack MK III (dunkles oliv) zugelegt. Die zweite Version dieses Militärrucksackes war noch mit dem X Lite Vario Tragesystem ausgestattet; hier übertrugen zwei gekreuzte GFK-Rundstäbe die Last vom Rücken in den Beckengurt. Vorteil: das System ließ viel Bewegung zu, ohne als störend empfunden zu werden – Nachteil: es konnten nur Lasten bis ca. 10kg halbwegs komfortabel über längere Strecken getragen werden, alles darüber ließ die Tragegurte unangenehm auf den Schultern drücken.

Tasmanian Tiger Raid Pack MK II
Tasmanian Tiger Raid Pack MK II

Zweiter Kritikpunkt waren fehlende Schlaufen am Boden des Rucksackes zum Anbringen voluminöser Ausrüstung w.z.B. einer Isomatte; dies begrenzte die Nutzungsdauer oft auf reine Tagestouren ohne Übernachtung.

Tasmanian Tiger Raid Pack MK II
Tasmanian Tiger Raid Pack MK II

Auch gab es kein Molle-Webbing auf den Hüftflossen, was sehr schade war, konnte man so keine kleinen zusätzlichen Taschen oder Holster anbringen. Ansonsten war der Aufbau mit den jeweiligen Fächern und Reißverschlusstaschen identisch zum Nachfolger, auch das MK II besaß bereits ordentlich gepolsterte Hüftflossen mit Lastkontrollriemen, eine praktische Signalpfeife im Brustgurt und zwei Halterungen für Trekkingstöcke bzw. Eisaxt.

Tasmanian Tiger Raid Pack MK II
Tasmanian Tiger Raid Pack MK II

Das Raid Pack habe ich ausschließlich für längere Tagestouren mit mehr Gepäck genutzt, z.B. auf einer Wanderung mit Kletterpassagen, wo ich entsprechend zusätzliche Ausrüstung bei mir hatte. Nur zweimal habe ich mit dem Raid Pack übernachtet, sowohl nur mit Schlafsack und Isomatte als auch zusätzlich mit Tarp. Hier kommen die 50 Liter Volumen jedoch schnell an ihre Grenzen, vor allem während den kältere Monaten zwischen Herbst und Frühling.

Tasmanian Tiger Raid Pack MK II
Tasmanian Tiger Raid Pack MK II
Tasmanian Tiger Raid Pack MK II

Zwischenzeitlich hatte ich auf der Front auch mal eine Maxpedition 6×9 Padded Pouch angebracht, anonsten blieben die Molle-Schlaufen weitesgehend unbenutzt.

Tasmanian Tiger Raid Pack MK II
Tasmanian Tiger Raid Pack MK II
Tasmanian Tiger Raid Pack MK II
Lofoten-Küsten-Wanderung, Norwegen

Raid Pack MK III

Der Nachfolger des Raid Pack MK II besaß vor allem ein militärischeres oliv-Dunkelgrün, diese Farbe passte deutlich besser zu solch einem Einsatzrucksack.

Tasmanian Tiger Raid Pack MK III
Tasmanian Tiger Raid Pack MK III

Das robuste aber dennoch relativ leichte Cordura D 700 ist glücklicherweise geblieben.

Tasmanian Tiger Raid Pack MK III
Tasmanian Tiger Raid Pack MK III
Tasmanian Tiger Raid Pack MK III

Auch geblieben ist leider die recht unpraktische Anordnung der großen Klettfläche, welche nur sichtbar/nutzbar ist, wenn der Rucksack überladen wird, d.h. bereits die Schneeschürze zusätzliches Volumen aufnimmt. Ansonsten liegt der Deckel ungünstig über eventuell angebrachten Patches. Das äußere Deckelfach besitzt neben dem Molle-webbing auch vier Ösen an den Ecken zur Anbringung weiterer Ausrüstung per Gurtband.

Tasmanian Tiger Raid Pack MK III
Tasmanian Tiger Raid Pack MK III

Im inneren Deckelfach lassen sich eine kompakte Erste-Hilfe-Ausstattung oder z.B. auch Dokumente unterbringen. Auf Höhe der verschließbaren Schneeschürze gibt es eine Schnalle zur zusätzlichen Fixierung des geschlossenen Hauptfaches. Die Rückenplatte besitzt eine Aufnahme für eine Wasserblase sowie eine Tasche mit Gummizug um diese darin zu verstauen. Das vom Bodenfach abgetrennbare Hauptfach besitzt sonst keine weiteren Taschen.

Tasmanian Tiger Raid Pack MK III
Tasmanian Tiger Raid Pack MK III
Tasmanian Tiger Raid Pack MK III

Sämtliche Reißverschlüsse sind von YKK und zusätzlich mit praktischen Paracordschlaufen versehen.

Tasmanian Tiger Raid Pack MK III
Tasmanian Tiger Raid Pack MK III

Das Bodenfach lässt sich bei Bedarf per Reißverschluss vom Hauptfach trennen, möchte man bestimmte Ausrüstungsgegenstände unterwegs schnell griffbereit haben (z.B. Campingkocher oder Klettergurt), ohne dafür im Hauptfach umherwühlen zu müssen. Für einen Schlafsack á la Carinthia Defence 4 ist das Bodenfach zu klein (mit extremer Kompression und Packgewalt ginge diesre notfall zwar rein, nicht aber wieder leicht heraus). Dafür laufen am Boden des Raid Pack nun die ausreichend verlängerbaren Kompressionsgurte des Bodenfaches entlang, womit man solche voluminöse Übernachtung nun unter dem Rucksack befestigen kann.

Tasmanian Tiger Raid Pack MK III
Tasmanian Tiger Raid Pack MK III

Die beiden Reißverschluss-Seitentaschen besitzen ein Volumen von je 2 Liter und sind mit 4×4 PALS Webbing ausgestattet. Ein seitlicher Kompressionsriemen verläuft oben über die Tasche, ein weiterer darunter. Unter den Taschen befinden sich jeweils zwei kleinere ca. 1/2l Einstecktaschen mit Gummisaum und einem Trage/Bergegriff. Zu bedenken ist: sind die Reißverschlusstaschen voll gepackt, lässt sich in den Taschen darunter nur noch ein keiner Gegenstand wie etwa eine Regenhülle oder eine kurze 0,5l Nalgene Flasche verstauen. Auch macht es wenig Sinn, an bereits volle Seitentaschen zusätzliche Ausrüstung zu vergurten.

Die wohl wichtigste Innovation am MK III ist sein deutlich besseres Tragesystem. Die beiden GFK-Rundstäbe leiten weiterhin die Last in die Hüftflossen, zusätzlich übertragen beim V2-Tragesystem aber vor allem zwei Aluminiumstäbe die entstehenden Kräfte und geben dem Rücken den notwendigen Halt. Mit diesem besseren Tragesysten lassen sich nun auch mittlere bis hohe Lasten komfortabler tragen (laut Hersteller bis 40kg). Die Höheneinstellung für die entsprechende Rückenlänge funktioniert einfach, mit 1,86 cm Körpergröße nutze ich jedoch bereits die Maximaleinstellung des Systems.

Tasmanian Tiger Raid Pack MK III
Tasmanian Tiger Raid Pack MK III

Der Brustgurt besitzt zusätzlich einen komfortablen Gummizug, was mehr Bewegungsfreiheit mit sich bringt. Der Bauchgurt ist lang genug, die Einstellung jedoch etwas mühsam und oft nur beidhändig machbar, muss man den Gurt doch unpraktisch nach hinten ziehen. Mit Lageverstellriemen lässt sich die Last, wie auch oben an den Schulterriemen weiter an den Körper bringen.

Tasmanian Tiger Raid Pack MK III
Tasmanian Tiger Raid Pack MK III

Es handelt sich hier allerdings nicht um ein normales V2 System, sondern um das V2 Plus Tragesystem, bei welchen sich der Hüftgurt bei Bedarf komplett vom Rucksack lösen lässt. Durch diesen abnehmbaren Hüftgurt kann der Rucksack auch mit voll bestückten Chest Rigs und Westen getragen werden. Außerdem ist der Hüftgurt separat als Warrior Belt nutzbar.

Tasmanian Tiger Raid Pack MK III
Tasmanian Tiger Raid Pack MK III
Tasmanian Tiger Raid Pack MK III

Aus- und Einbau gehen genau so leicht, wie die Höhenverstellung des Tragesystems, man löst einfach eine Doppel-Klettfläche und die unteren Lageverstellriemen.

Tasmanian Tiger Raid Pack MK III
Tasmanian Tiger Raid Pack MK III

TT Raid Pack MK III am Mann bei 1,86m / 76kg.

Tasmanian Tiger Raid Pack MK III
Tasmanian Tiger Raid Pack MK III
Tasmanian Tiger Raid Pack MK III
Tasmanian Tiger Raid Pack MK III

TT Raid Pack MK III an Frau bei 1,78m / 55kg.

Ausführliches Video

Wenn ich mir eine MK IV Variante des Raid Pack wünschen könnte, hätte dies folgende Verbesserungen:

  • die seitlichen Reißverschlusstaschen wären nur an den vertikalen Rändern mit dem Rucksack vernäht, so dass man bei Bedarf hinter ihnen lange Ausrüstungsgegenstände durchschieben kann (z.B. Stativ, Angel, Machete)
  • die Schnalle des Brustgurtes besitzt eine Umlenkung, so dass der Gurt über Schnallen auf den Hüftflossen nach hinten gespannt wird
  • die Klettfläche für Patches ist weiter unten angebracht, so dass sie nicht vom Deckel verdeckt werden kann
  • das Tragesystem wird auch für längere Rücken nutzbar
  • eine Regenhülle ist integriert oder zumindest mit im Lieferumfang dabei

6. Positives

  • robustes Material mit guter Verarbeitung
  • für mittelgroße Lasten ausreichend komfortabel
  • deutliche Verbesserungen vom MK II zum MK III
  • für einen großen Tagesrucksack sinnvolle Volumengröße

7. Negatives

  • Tragesystem nur bis maximal ca. 1,90m Körpergröße einstellbar
  • nur vergleichsweise schwer einstellbarer Brustgurt
  • teilweise vom Deckel verdeckte Front-Klettfläche
  • keine Regenhülle im Ausstattungsumfang

8. Fazit

Das Raid Pack MK III ist ein hochwertig verarbeiteter, robuster und durchaus gelungener mittelgroßer Rucksack für zahlreiche Outdoor-Anwendungen.

9. Ähnliche Produkte

  • Tasmanian Tiger Trooper Pack (2,6 kg, 50 Liter)
  • Tasmanian Tiger Field Pack MK II (2,7 kg, 75 Liter)
  • Tasmanian Tiger Pathfinder MK II (3,3 kg, 80 Liter)
  • Tasmanian Tiger Range Pack MK II (4,4 kg, 100 Liter)

Vergleich: Savotta Grenzjäger vs. Tasmanian Tiger Raid Pack MK III & TT Field Pack MK II

Übersicht der Tasmanian Tiger Tragesysteme

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.