Savotta Grenzjäger / Jäger L


Autor: Dominik

Review: Der Savotta Grenzjäger ist ein enorm robuster, militärisch-taktischer und individuell erweiterbarer Touren- und Trekkingrucksack für raue Einsätze.

1. Produktbeschreibung & Anwendungsbereich

Taktischer Mehrtagesrucksack.

2. Hersteller & Produktionsland

  • Finn-Savotta Oy, Onnelantie 2, 43500 Karstula, Finnland
  • 1955 unter dem Namen “Pylkönmäen Lederwaren” von Allan Halme und seiner Frau gegründet, produzierte das Familienunternehmen Taschen, Handschuhe und Rucksäcke für Waldarbeiter; später wurde es in “Savotta Outdoor Ausrüstung” umbenannt, was soviel heißt wie “Forstarbeiter Outdoor Ausrüstung”. Savotta verarbeitet ausschließlich hochwertige Materialien, alle Produkte werden in Handarbeit in Finnland produziert und unter härtesten Bedingungen getestet.
  • Savotta liefert Rucksäcke an den finnischen Grenzschutz, Kampfwesten und Schlafmatten an die finnischen Streitkräfte und Zelte an die die finnischen Friedenskorps sowie das finnische rote Kreuz zur weltweiten Nutzung in Krisengebieten.
Savotta Grenzjäger
Savotta Jääkäri L

3. Kaufdatum & Neupreis

  • 01/2020: 297,-€ (UVP: 339,-€)

4. Technische Daten

  • Maße: 60-80 x 31 x 22 cm
  • Volumen: 40 – 60 Liter
  • Gewicht: 2,49 kg (Herstellerangabe 2,38 kg)
  • Gewicht mit zusätzlich angebrachten Taschen: 3,75 kg
  • Rahmen: DUR Aluminium
  • Material: 1000D Cordura PUR beschichtet
  • Farbe: Oliv Grün
Savotta Jäger L Gewicht
Savotta Jäger L Gewicht mit Modifikationen
Savotta Jääkäri L

5. Praxis

Der Grenzjäger oder auch Jäger L (Jääkäri L) ist aus dem 80er Jahre Modell Border Patrol entstanden, welches sich immer noch beim finnischen Grenzschutz im Einsatz befindet. Es handelt sich beim Grenzjäger um einen Mehrtages- bzw. Trekkingrucksack mit einem stabilen Tragesystem auch für höhere Lasten.

Savotta Jäger L Review
Savotta Grenzjäger Review
Savotta Jäkääri L Review

Der Rucksack verfügt ringsherum über eine hohe Anzahl von extrem stabilen Befestigungsschlaufen, dabei ist jede einzelne Molle-Schlaufe für eine Zuglast von über 100kg ausgelegt! Auf dem Deckel, dem Boden, an Front und Seiten sowie an den Hüftflossen und Schulterträgern lassen sich je nach Wunsch optional Taschen oder andere Ausrüstungsgegenstände befestigen. Ebenso erlauben die langen, um den Rucksack verlaufenden, Kompressionsriemen die Fixierung von Ausrüstung wie Schlafsack und Isomatte.

Savotta Grenzjäger
Savotta Grenzjäger
Savotta Grenzjäger
Savotta Grenzjäger

Die Besonderheit beim Jäger L, wie auch bei seinem großen Bruder dem Jäger XL ist der wasserdichte Rollverschluss, welcher mit einer 25mm Schnalle verschlossen wird. Mit einer Höhenvariabilität von 60 bis 80 Zentimetern lässt sich der Rucksack damit entsprechend überpacken.

Savotta Grenzjäger
Savotta Grenzjäger
Savotta Grenzjäger Verschluss

Der abnehmbare Rucksackdeckel ist von beiden Seiten mit verstellbaren Riemen versehen, und kann entsprechend des Packvolumens in der Höhe angepasst werden.

Savotta Grenzjäger Deckel
Savotta Grenzjäger Deckel

Unter dem Deckel befindet sich ein Reißverschlussfach, welches sich mit 26x30cm über die gesamte Deckelfläche erstreckt. Auf dem Deckel gibt es, zur Anbringung eines (Namens)Patches, eine 5x13cm große Klettfläche.

Savotta Grenzjäger Deckel
Savotta Grenzjäger Deckelfach

Das Hauptfach des Rucksacks kann in ein oberes und ein unteres Fach unterteilt werden. Im oberen Rückenbereich ist in einem 28x50cm großen, mit Klett verschließbaren Fach der Aluminium-Rahmen des Tragegestells untergebracht. Hier findet sich auch noch etwas Raum um eine Trinkblase mit darin zu verstauen; die Öffnung für den Schlauch liegt mittig oben darüber.

Savotta Grenzjäger Hauptfach

Das Bodenfach ist über einen Doppelzipper rundherum zu öffnen. Diese Öffnungsart ist im Vergleich zum sonst üblichen Frontdeckel-Bodenfach ein wenig gewöhnungsbedürftig, ist die Öffnung damit doch deutlich kleiner. Durch eine Schürze mit Zugband lässt sich das untere vom oberen Fach trennen.

Savotta Grenzjäger Bodenfach
Savotta Grenzjäger Bodenfach

Das Tragesystem bzw. der stabile Aluminiumrahmen ist identisch zum Border Patrol und damit seit über 25 Jahren unverändert; es ist robust und dennoch flexibel genug. Am abnehmbaren und höhenverstellbaren Hüftgurt ist ein ebenfalls abnehmbares, komfortabel gepolstertes, Kissen für den unteren Rücken angebracht.

Savotta Grenzjäger Tragegestell
Savotta Grenzjäger Gurtpolster

Die 40mm breite Kunststoffschnalle des Hüftgurtes ist extrem belastbar, der Gurt wird durch praktisches nach vorn ziehen gestrafft. Das Gurtband vom Hüftgurt ist an der Leiterschnalle kurioserweise über zwei Stege vernäht; üblich ist das Vernähen des äußeren Steges. Ob dies bewusst oder ein Fehler ist, kann ich nicht beurteilen; einen tieferen Sinn kann ich darin jedoch nicht erkennen.

Savotta Grenzjäger Leiterschnalle Hüftgurt

Die fest gepolsterten und relativ breiten Schultergurte (mit Trinkschlauchfixierung) und der noch breitere Hüftgurt aus selbigem festen Schaumstoff bieten auch bei hohen Lasten ausreichend Tragekomfort.

Savotta Grenzjäger Tragegestell
Savotta Grenzjäger Tragegestell

Der Brustgurt besitzt leider keinen zusätzlichen Gummizug zur Druckentlastung und besseren Beweglichkeit, ist jedoch in Breite und Höhe einstellbar.

Savotta Grenzjäger Brustgurt

Sowohl die Schultergurte als auch der Hüftgurt besitzen Lastkontrollriemen, mit welchen der Packsack für eine bessere Lastübertragung näher an den Körper oder für eine bessere Belüftung weiter zurückgelassen werden kann. Alle vier Riemen besitzen für leichteres Ziehen praktische Daumenschlaufen.

Savotta Grenzjäger Hüftflossen mit Lageverstellriemen
Savotta Grenzjäger Hüftflossen mit Lageverstellriemen
Savotta Grenzjäger Hüftflossen
Savotta Grenzjäger Lageverstellriemen
Savotta Grenzjäger Lageverstellriemen

Durch seine relativ schlanke Form ist der Rucksack bestens zum Skifahren und Wandern im anspruchsvollen Gelände geeignet. Mit vier seitlichen Kompressionsriemen und stabilen 25mm Schnallen kann der Rucksack auch mit nur wenig Beladung optimal komprimiert werden.

Savotta Jäger L
Savotta Jäger L

Der Tragegriff aus einfachem Gurtband oben am Rucksack ist lang genug, um ihn auch mit dickeren Handschuhen greifen zu können. Allerdings ist der damit auch so lang, dass er ständig am Nacken anliegt und in der Folge zwischen Rucksack und Rücken gesteckt werden muss.

Savotta Jäger L Griff
Savotta Grenzjäger Griff

Für meine individuellen Bedürfnisse habe ich den Grenzjäger mit weiteren Taschen sowie einem großen Messer bestückt. Letztes bringt auf der rechten Seite ca. 800g Mehrgewicht auf die Waage, die gegenüberliegende Tasche wiegt leer ca. 250g, wodurch sich bei Füllung dieser mit ca. 1/2kg wieder ein Gleichgewicht des Rucksackes einstellt (korrekte Beladung im Hauptfach vorausgesetzt). Links am Hüftgurt sitzt die Tasche für´s Fernglas, rechts eine kleinere, z.B. für GPS oder Telefon sowie ein Holster für Taschenlampe oder Klappmesser. Die Deckeltasche ist für Jacke, Mütze, Handschuhe oder Nässeschutz sowie Wanderkarte. Somit sieht mein Grenzjäger zwar nicht aus, wie ein klassischer Trekkingrucksack, erfüllt jedoch genau meine persönlichen Bedürfnisse für längere Touren. Die angebrachten Taschen erhöhen das Leergewicht von 2,5 auf 3,7 kg.

Savotta Grenzjäger mit TT Tac Pouches
Savotta Grenzjäger mit Busse NMSFNO
Savotta Grenzjäger mit TT Tac Pouches
Savotta Grenzjäger Praxis

Alle Savotta Rücksäcke sind wasserabweisend, jedoch nicht wasserdicht, daher ist auf längeren Touren eine Regenhülle wie zum Beispiel das Tatonka Rain Flap M unerlässlich.

6. Positives

  • sehr robust
  • individualisierbar
  • ausgesprochen komfortable Schulter- und Beckengurte
  • bezüglich des Volumens größenvariabel und damit relativ vielseitig einsetzbar
  • 5 Jahre Garantie

7. Negatives

  • Tragesystem nur 5cm in der Höhe variabel (Hüftgurt kann am Rücken über das Molle-Webbing versetzt werden)
  • Deckel bzw. Haube ist bei voll-und überpacktem Rucksack etwas zu schmal; sie deckt nicht die gesamte Rucksackbreite ab.
  • Der Inhalt aus dem Bodenfach ist durch den umlaufenden Reißverschluss nur relativ schwer zugänglich; auch weil sich dieser nicht mit den Händen auseinanderziehen lässt (der relativ schwergängige Zipper muss bewusst geführt werden).
  • Brustgurt ohne entlastendes Gummizugband.
  • Gurte rutschen in den Kunststoffschnallen leicht durch (zu starr und zu glatt)
  • Leider keine Einstecktaschen an den unteren Seiten (der kleinere Jäger M und der größere Jäger XL besitzen diese).

8. Fazit

Ein sehr robuster Rucksack für Mehrtagestouren in rauer Wildnis, und durch seine Volumenvariabilität auch für kleinere Abenteuer einsetzbar.

9. Ähnliche Produkte

Ich habe auch andere Savotta Rucksäcke im Einsatz genauestens unter die Lupe genommen: LJK Modular, Jäger L, Jäger M.

Savotta LJK Modular, Jäger L, Jäger M
Savotta LJK Modular, Jäger L, Jäger M

Vergleich: Savotta Grenzjäger vs. Tasmanian Tiger Raid Pack MK III & TT Field Pack MK II