Olight M2R Warrior


Autor: Dominik

Die Olight M2R Warrior, betrieben mit einem 18650 LiIon-Akku, ist eine taktische Taschenlampe mit bis zu 1000 Lumen Leuchtkraft und Induktivladesystem.

1. Produkt

Taschenlampe mit 18650 LiIon-Akku.

2. Unternehmen

  • Olight, Shenzhen, China

3. Kauf

  • 01/2019: 100,-€

Olight brachte ich bisher nur mit großen Scheinwerfern wie meiner SR95 in Verbindung und hatte gehofft, diese kleine Lampe könnte mich genau so überzeugen.

Olight M2R Warrior
Olight M2R Warrior
Olight M2R Warrior
Olight M2R Warrior

4. Spezifikationen

  • 1,0 bis 1.500 Lumen in 7 Stufen schaltbar

5. Praxis

Auf den ersten Blick macht die Lampe einen guten Eindruck und scheint hochwertig verarbeitet zu sein, auch das induktive Laden ist komfortabel. Schnell jedoch kommt die Ernüchterung: der seitliche Haupttaster ist viel zu klein bzw. zu flach, man dreht die Lampe ständig auf der Suche nach ihm. Das ist so grotesk, dass man sich oft Licht wünscht, um die Lampe einschalten zu können – eine völlige Fehlkonstruktion. An eine Bedienung mit Handschuhen ist nicht im Traum zu denken. Und auch der hintere Taster, bei welchem die Lampe nur solange leuchtet, wie man diesen betätigt, ist nicht ganz durchdacht. Durch den Spalt um den Taster dringt Schmutz (und natürlich auch Feuchtigkeit) ein, es ist nur eine Frage der Zeit, bis dies nicht nur unansehnlich aussieht, sondern auch zu einer eventuellen Funktionsstörung führt.

Olight M2R Warrior
Olight M2R Warrior
Olight M2R Warrior

Die Lampe macht ein gutes Licht, bei Bedarf sogar sehr viel davon, mehr als man von solch einem Format erwarten würde. Aber auch hier wieder ein Problem, welches zum ersten Mal auftrat, als ich einen Schlüssel in der selben Hand hielt: die Lampe reagiert auf metallische Gegenstände mit plötzlichem Ausschalten oder Schalten in einen anderen Modus. erst dachte ich, es sei ein Wackelkontakt, aber auch ein Torriegel oder Motorblock, also sämtliche metallische Gegenstände mit denen die Lampe in Kontakt kommt, verursachen diese Störungen. Zusammen mit dem nervigen zu klein geratenen Taster war dies der grund, warum ich mich nach einem halben Jahr wieder von der Lampe getrennt habe.

Olight M2R Warrior
Olight M2R Warrior
Olight M2R Warrior
Olight M2R Warrior
Olight M2R Warrior
Olight M2R Warrior
Olight M2R Warrior
Olight M2R Warrior

6. Positives

  • solide verarbeitet
  • gute Lichtleistung
  • schlichtes Design

7. Negatives

  • seitlicher Taster viel zu klein
  • hinterer großer Taster schmutzempfindlich
  • Lampe reagiert auf Metallgegenstände mit Störungen
Olight M2R Warrior
undurchdachter viel zu kleiner bzw. flacher Hauptschalter

8. Fazit

Vom Design und Abmaßen hat sie gefallen, die Funktion und Fehlfunktionen jedoch haben nicht überzeugt.

9. Ähnliche Produkte

Sämtliche auf dem Produktblatt abgebideten Ohlight Taschenlampen besitzen den “Fummeltaster” und das Induktivladesystem, welches vermutlich die Störungen verursacht; damit würde ich auch von all diesen Lampen die Finger lassen.

Vergleich zur Olight SR95 Intimidator (2000 Lumen, 1km Leuchtweite)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.