Maxpedition Sabercat


Autor: Dominik

Das Maxpedition Sabercat ist eine extrem funktionale, hoch-universelle, vielseitig und komfortabel zu tragende Hüfttasche für sämtliche Outdoor-Aktivitäten.

Table Of Contents

Maxpedition Sabercat

1. Produkt

Multifunktionale Hüfttasche

2. Unternehmen

  • Maxpedition (seit 2003) setzt sich aus den Worten “MAXimum” und “exPEDITION” zusammen und steht für hochstrapazierfähige Nylonprodukte nach US-Militärspezifikationen, Made in Taiwan.
  • Palos Verdes, 90274 California USA bzw. 137 East Savarona Way, 90476 Carson
  • Made in Taiwan

3. Kauf

  • OD Green:
  • Foliage: 09/2016: 145,-€ (aus den USA inklusive Nebenkosten)

Diese Tasche musste ich einfach haben, ist ihr Tragekonzept doch sehr einmalig und vielversprechend.

4. Spezifikationen

  • Maße: 38 x 25 x 15 cm
  • Hauptfach: 25 x 18 x 10 cm
  • Frontfach: 18 x 18 x 4 cm
  • Deckelfach: 23 x 10 x 3 cm
  • 2x Seitenfach: 18 x 10 x 6 cm
  • Volumen: 23 Liter
  • Gewicht: 1.000 g
  • Hüftgurt: 71 – 142 cm (2″ breit)
  • Material: 1000D abriebfestes balistisches Nylongewebe mit Teflonbeschichtung
  • interne Nähte geklebt, Druck-Punkte doppelt genäht
  • YYK-Reißverschlüsse mit Paracord
  • UTX-Duraflex Nylonschnallen
  • diverse Molle-Webbings

5. Praxis

OD Green

Hier mein erstes Sabercat in Olive Drab Green.

Maxpedition Sabercat OD Green
Maxpedition Sabercat OD Green
Maxpedition Sabercat OD Green
Maxpedition Sabercat OD Green

Um das Sabercat ein wenig zu erweitern, habe ich einen dick gepolsterten Condor Battlebelt montiert (der passte wirklich wie angegossen) und diesen als Aufnahme für weitere Taschen/Ausrüstungsgegenstände genutzt. Mit diesem Umbau hat das Sabercat einen kompletten Wanderrucksack ersetzt. In der Praxis stellte sich jedoch heraus, dass die seitlichen Taschen für meine Anwendungszwecke (z.B. in engen Felsspalten) etwas zu viel waren, und das Sabercat bei voller Füllung zum einseitigen Rutschen neigte; auch weil man den Bauchgurt wegen der dicken Polsterung weniger straff anziehen konnte.

Maxpedition Sabercat OD Green & Condor Battle Belt
Maxpedition Sabercat OD Green & Condor Battle Belt
Maxpedition Sabercat OD Green & Condor Battle Belt
Maxpedition Sabercat OD Green & Condor Battle Belt

Das Sabercat ist ideal für Aktivitäten in denen man sowohl die Hände frei haben, als auch kein sperriges Gewicht auf dem Rücken tragen möchte, z.B. beim Klettern.

Maxpedition Sabercat OD Green
Maxpedition Sabercat OD Green

Foliage Green

Nach einiger Erfahrung mit dem olivfarbenem Sabercat habe ich für ein anderes Konzept in Laubgrün entschieden. Die Tasche sollte wieder leichter und besser zu tragen sein. Also habe ich nur zwei kleine Tactile Taschen angebracht und deren D-Ringe gleich als Aufnahme für die Schultergurte genutzt. Nun kann die Tasche nicht mehr nach unten rutschen und das Gewicht wird zusätzlich über die Schultern getragen. Statt der vorherigen Feldflasche (0,7l) finden nun zwei kleine Nalgene Flaschen (je 0,5l) in den Seitentaschen des Sabercats Platz.

Maxpedition Sabercat Foliage
Maxpedition Sabercat Foliage
Maxpedition Sabercat Foliage
Maxpedition Sabercat Foliage
Maxpedition Sabercat Foliage
Maxpedition Sabercat Foliage
Maxpedition Sabercat Foliage
Maxpedition Sabercat Foliage
Maxpedition Sabercat Foliage

Auch dieses Konzept habe ich nach einigen Einsätzen und entsprechenden Erfahrungen etwas verändert. Die beiden TacTile Taschen wurden durch eine 6×6 Padded Pouch für das Fernglas links, sowie drei kleinen Holstern rechts ersetzt: Baton Sheath für ASP Teleskop-Schlagstock und 2x Flashlight Holster für Pfeffer-Spray und Multitool. Auf dem Deckelfach habe ich in einer 6″ Spec OPS Combat Master Sheath ein Busse Combat Basic 6 untergebracht. Das Messer fällt nicht auf, und ist bei Bedarf dennoch schnell einsatzbereit.

Maxpedition Sabercat + Spec OPS Combat Master Sheath mit Busse Combat Basic 6
Spec OPS Combat Master Sheath mit Busse Combat Basic 6
Maxpedition Sabercat + Single Sheaths + Padded Pouch
Single Sheaths + 6×6 Padded Pouch
Maxpedition Sabercat Utilities
Taschen-Ausstattung bzw. mitgeführte Werkzeuge

Neben einem Rucksack ist das Sabercat meine absolute Lieblingstasche, und kommt vor allem dann zum Einsatz, wenn wirklich nur sehr wenig mitgenommen werden muss. Das reicht von kurzen Spaziergängen bis hin zu Tagesausflügen. Im Vergleich zu einer Umhängetasche bietet sie den entscheidenden Vorteil, dass sie bei Bewegungen nicht stört, demzufolge nicht verrutscht, und man selbst mit ihr rennen kann.

Maxpedition Sabercat im Einsatz
Maxpedition Sabercat im Einsatz
Maxpedition Sabercat im Einsatz

6. Positives

  • hochwertig und robust verarbeitet
  • sehr vielseitig
  • weniger “störend” als andere Taschenarten

7. Negatives

  • kann nicht über/auf einer dicken Jacke getragen werden
  • nicht mehr lieferbar

8. Fazit

Die Sabercat Hüfttasche ist eine echte Innovation und könnte jeden begeistern, der eine Alternative zu einem kompakten Tages-Rucksack sucht.

9. Ähnliche Produkte


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 Gedanken zu “Maxpedition Sabercat