Nissan Patrol GR Y60


Der Patrol ist seit 1951 Nissans unverwüstliches Geländewagen-Urgestein, eine Ikone unter den echten Offroadern; verschiedene Modelle kommen auch heute noch weltweit unter härtesten Bedingungen zum Einsatz.

PDF-Hersteller-Prospekt Patrol GR Y60

2014 – originaler Kaufzustand
2019 – fernreisetauglich umgebaut

Aus erster Hand erworben, haben wir unseren Patrol im Zeitraum nach Kauf 2014 bis 2019 umfangreich restauriert, zum Fernreisefahrzeug für 2 Personen (+ggf. 1-2 Hunde) aufgebaut und natürlich auch ausgiebig zwischen Nordkapp und Sahara getestet. Unser Patrol ist (bis auf ihre persönliche Ausrüstung) komplett reisefertig ausgestattet, kann per Container weltweit verschifft, und ab 2020 bei uns gemietet werden. Auf dieser Seite finden Sie eine ausführliche Dokumentation der gesamten Fahrzeugtechnik- und ausstattung.

Front
Seite
Heck
vorn rechts
Seite rechts
hinten rechts
vorn links
Seite links
hinten links

Ihre Mietanfrage

Bei Mietinteresse, füllen Sie bitte das folgende (unverbindliche) Formular aus. Sie erhalten dann eine Eingangsbestätigung, wir prüfen die Fahrzeugverfügbarkeit und nehmen für eine verbindliche Fahrzeugreservierung schnellstmöglich Kontakt zu Ihnen auf.

Ihr Fahrzeug:

Ihr Terminwunsch

Reiseziel und voraussichtliche km-Laufleistung

Name, Vorname *

Alter *

Ihre E-Mail-Adresse *

Telefon *

Straße, Hausnummer *

PLZ, Ort *

Bundesland *

Land *

Ihre Mitteilung an uns.. *

Sie erklären sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet werden. Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung. Eine Kopie Ihrer Nachricht wird an Ihre eMail-Adresse geschickt.

Inklusiv-Leistungen zu Mietbeginn

  • Fahrzeug-Haftpflicht- und Vollkaskoversicherung für viele Länder
  • ausführliche Fahrzeug-Einweisung incl. Probefahrt bei Übergabe
  • frischer Fahrzeugservice (Inspektion inkl. Ölwechsel)
  • Fahrzeugrund- und Zubehörausstattung je nach Bedarf
  • entsprechend Reisestrecke und Witterung können Sie ohne Aufpreis zwischen universellen All-Terrain-Reifen und geländelastigeren Mud-Terrain-Reifen wählen

Fahrzeug-Zubehörausstattung (inklusive)

umfangreiches Fahrzeugzubehör
hochwertige Ausrüstung
  • 1x BW-Verbandkasten
  • 2x BW-Signalwesten
  • 1x BW-Warndreieck
  • 2x 20l-Reserve-Kraftstoffkanister + Einfüllstutzen
  • 2x 150cm BW-Sandbleche aus 5mm starkem Duralaluminium
  • Lux Tools Reifenfüll-Messgerät RFG-10E mit kalibriertem Manometer
  • 2x Heavy Duty Starthilfekabel 50qmm
  • 1x DEFA Heavy Duty Stromanschlusskabel 230V
  • 1x große schwedische Pionierschaufel
  • 1x BW-Klappspaten
  • 1x große BW-Axt 3-Eichen (Fällarbeiten)
  • 1x kleines Husqvarna Spaltbeil (Feuerholz)
  • 1x Silky Gomtaro Handsäge (Feuerholz)
  • 1x Tramontina 18″-Machete (Buschwerk)
  • 1x hydraulischer Wagenheber
  • 1x Stahlabschleppseil + 2 Schäkel
  • 2x hochfeste Schäkel 3,5t
  • 1x 5m Baumgurt
  • Bordwerkzeug (Schraubenschlüsselsatz, Reparaturdraht, Dichtband)
  • 1x Maglite LED D-Cell Taschenlampe
  • 6x Vorhängeschlösser (für Kraftstoffkanister + Dachboxen)
  • 1x Einfülltrichter mit Sieb (Wassertanks + Dusche)
  • 1x Duschschlauch mit Handbrause

Optionale Leistungen

Für Langzeitreisen (z.B. Panamericana) und Fernreisen über 10.000km Fahrstrecke stellen wir Ihnen einige der zusätzlich notwendigen Wartungs-und Verschleißmittel (z.B. Fettpresse, Öl- und Luftfilter) sowie ein Reifenreparaturset kostenlos zur Verfügung. Weitere praktische Zubehör- und Campingausstattung, w.z.B. Kocher, Stühle, Tisch, etc. für Ihren Urlaub finden Sie HIER.

Mietbedingungen und Preise

  • Führerschein Klasse 3 bzw. B seit mind. 5 Jahren im Besitz
  • Mindestalter Fahrer 25Jahre
  • detailliertere Informationen entnehmen Sie bitte unseren Fahrzeug-AGBs.
  • der Mietpreis beträgt 189,-€ pro Tag (Staffelung bei Langzeitmiete)

Technische Daten

Pkw-Deck Autofähre
kurze Böschungswinkel
gute Verschränkung
  • Hersteller: Nissan Motor Company, Yokohama Japan
  • Modell: Patrol GR Y60 A (5.Generation 1988-1998)
  • Tag der Erstzulassung: 28.04.1993
  • Schlüssel-Nummern: 7105 / 446
  • Länge 5,05m – Breite 1,84m – Höhe mit Dachzelt 2,26m
  • Leergewicht XXXXkg
  • zulässiges Gesamtgewicht XXXXkg
  • Reisegewicht ca. XXXXkg (incl. 2Personen, beladen, vollgetankt)
  • Achslast vorn XXXXkg / hinten XXXXKg
  • Achsverschränkung XXcm
  • Bodenfreiheit Achsen 24cm / Bauch Leiterrahmen 38cm
  • Böschungswinkel vorn XX° / hinten XX°
  • Rampenwinkel mittig XX°
  • Steigfähigkeit 45° / 100%
  • Kippwinkel ohne Aufbau 45° / mit Dachzelt ca. 25°
  • Wattiefe 1,20 -1,60m (je nach Untergrund oder Strömung)
  • Diesel-Verbrauch: ca. 14l/100km (vollbeladen, MT-Reifen)
  • Tankinhalt: 90l + 2x20l Stahlkanister
  • Reichweite: bis zu ca. 1.000km

Dachzelt Howling Moon Tourer 140

stabil auch in schwedisch Lappland
Arretierung der Leiter am Frontbügel
im Sturm auf den Lofoten
leichter Einstieg über der Motorhaube
geräumig und hell
bei Bedarf sehr dunkel
  • Liegefläche 140 x 220 cm
  • 7,5cm dicke Komfortschaummatratze
  • Außenhaut aus D250N Ripstop-Baumwoll-Mischgewebe (380g/m²)
1. Plane abdecken und Leiter ausziehen
2. Dachzelt mit Leiter aufklappen
3. schlaffertig aufgebaut in nur 5 Minuten
  • Üblicherweise steht bei fast allen anderen Dachzelt-Konstruktionen die Leiter auf dem Boden und das Zelt ragt über die Außenmaße des Fahrzeuges hinaus. Dieser Aufbau hat gravierende Nachteile: man muss um das Fahrzeug herum mehr Platz einplanen (den man nicht immer hat), die Leiter kann im eventuell weichen Boden einsinken womit das Zelt dann schief steht, und an der Leiter hängt nicht nur Dreck, es können daran auch (giftige!) Tiere ins Zelt krabbeln.
  • Die Aufstellung unseres Zeltes erfolgt nach vorn über die Motorhaube, die Arretierung erfolgt am Frontschutzbügel, dies hat ausschließlich Vorteile: die ausklappbare Sprossenleiter hängt ca. 50 cm über dem Boden, bleibt sauber und nichts kann daran hochkrabbeln, die Fahrzeugaußenmaße werden nicht überschritten, das Zelt steht unabhängig vom Bodenuntergrund immer waagerecht und bildet eine stabile Einheit mit dem Fahrzeug.

Cockpit

  • 2 langstreckentauglich-ergonomische Frontsitze Recaro Variomed
  • CD/mp3-Radio Alpine CDE mit USB-Anschluss
  • 2x 50Watt Sinuslive Lautsprecher
  • 3x 12V-Steckdosen vorn (z.B. für sämtiche Ladegeräte, Navigationsgerät, Kühltruhe, etc.) + USB-Ladeadapter
  • VDO Zusatzinstrumente für Motoröltemperatur, Motoröldruck, Kühlwassertemperatur
  • 2x Neigungsmesser Silva Clinometer (jeweils längs und quer -30 bis +30°, gradgenau ideal zum waagerechten Ausrichten des Fahrzeuges)
  • Kompass Silva 70BC
  • Hella-Schalterelemente zur Bedienung aller elektrischen Zusatzeinbauten
  • Halterung mit Taschenlampe Maglite LED D-Cell
  • unempfindliche V2A-Türverkleidungen mit großen Staufächern
  • große variabel nutzbare Mittelkonsolenablage (z.B. für Fotoausrüstung, etc.)

Zulade- und Verstaumöglichkeiten

Laderaum reisefertig
praktische und stabile Ladungskisten
Laderaumgestell ohne Kisten
Laderaum komplett leer (bei Bedarf ist das Kistengestell entnehmbar)
Laderaumgestell aus 40mm Aluminium Vierkantprofil
BW-Kampftragetasche groß (90Liter) entspricht dem Volumen von 2 KLT
Platz für Ausrüstung oder 1-2 große Hunde
variabel entnehmbare 100l Aluminiumkiste
  • 385-Liter Schwerlast-Staukistensystem mit 8 KLT-Staukisten à 48l für sämtliche Kleidung, Ausrüstung, Nahrungsmittel, etc.
  • 1x 100-Liter Zarges A10-Staukiste im vorderen Laderaum (z.B. für Konserven und Getränke; bei Bedarf entnehmbar)
  • V2A-Wäschestangen links und rechts im Laderaum
  • Expeditionsdachgepäckträger aus V2A-Vierkantprofil 20 x 2,0mm
  • 4x abschließbare 50-Liter Zarges A5-Staukisten fest auf dem Träger

Tische und Ablagen

  • rechte Seitenwand außen mit ausklappbarer 2mm starke V2A-Tischplatte 80x40cm (ideal als Esstisch nutzbar)
  • rechte Hecktür innen mit ausklappbarer 3mm starker Aluminium Tischplatte (z.B. nutzbar für Campingkocher)

Wasseranlage

Zum Waschen können Sie das Wasser bei sommerlichen Temperaturen einfach im schwarzen Duschrohr von der Sonne erhitzen lassen oder füllen zum Duschen in dieses das Heißwasser aus dem Wassertank ein. 10min Fahrt reichen bereits für wohltemperiertes Badewannenwasser; je nach Einstellung ist bis zu 80Grad heißes Wasser möglich, welches auch wieder mit Kaltwasser gemischt werden kann. Mit vollständig gefülltem Wasserrohr können gut 4 ausgiebige Duschen realisiert werden – für zwei Personen mehr als ausreichend, auch bei intensiver Wäsche mit langen Haaren. Der gesamte Wassertank reicht für bis zu 20 Duschen, Sie müssen also nicht nach jeder Nutzung neues Wasser auffüllen. Das Auffüllen geht einfach mit dem beiliegendem weiten Trichter (mit feinem Sieb) und Eimer, Schüssel, Faltssack, u.Ä.

Wassertank im Fertigungsprozess
Warmwasserbereich mit hydraulischem Wärmetauscher
Dank ausreichenden Rohrdurchmessern komfortables Einfüllen und zügiges Auslassen
vollständig isolierter Tank
Warmwasserregelung unter dem Beifahrersitz
Wasserauslass durch flexiblen Silikonschlauch
Auffüllen des Wasserspeicherrohres
die Duschkabine ist optional ausziehbar
Duschen unter freiem Himmel
  • 44l V2A-Warmwassertank, isoliert und hydraulisch beheizt durch Motor-Kühlkreislauf, manuell regulierbar → autark, ausfallsicher, kein Stromverbrauch, warmes Wasser jederzeit und überall
  • 70l V2A-Frischwassertank, isoliert
  • 30l Solar-Duschrohr mit Handbrause und Vorhang

Druckluftanlage

Für seriöses Fahren mit optimaler Bodenhaftung auf den verschiedensten Untergründen ist das regelmäßige Anpassen des Reifenluftdruckes absolut notwendig. Andernfalls erhöhen sich unnütz Kraftstoffverbrauch und Reifenverschleiß, außerdem steigt die Gefahr sich fest zu fahren.

  • Druckluftanlage Viair Constant Duty
  • 10-Liter-Drucklufttank
  • 15m-PU-Spiralschlauch
  • Lux Tools Reifenfüll-Messgerät RFG-10E mit kalibriertem Manometer

Beleuchtung

Beim Thema Licht ist uns vor allem eine homogene Ausleuchtung wichtig, wir legen Wert auf einen praktischen und für die Augen angenehmen Lichtkegel mit gutem Kontrastbild. Daher wurde am Patrol bewusst auf grelles, punktuelles LED-Licht verzichtet. Stattdessen kommen für die Nahfeldausleuchtung hochwertige Halogen H9-Lampen und für die Fernsicht die besten Xenon-Leuchten auf dem deutschen Markt zum Einsatz. Im Inneren können Sie als Beifahrer nachts ein spezielles Leselicht nutzen, ohne den Fahrer damit zu stören.

rundherum ausreichend Licht vorhanden
Fernscheinwerfer mit 500m Leuchtweite
Seitenbeleuchtung
Heckbeleuchtung
25 Jahre alte Scheinwerfer…
…links alt, rechts neu
Umbau Heckleuchten
Frontscheinwerfer
Heckbeleuchtung
  • optimierte Serienbeleuchtungsanlage
  • 2 Fernscheinwerfer Hella Luminator Compact Xenon (Leuchtweite 500m)
  • 2 Seitenscheinwerfer Hella Oval 100 H9 Heavy-Duty
  • 2 Heckscheinwerfer Hella Oval 100 H9 Heavy-Duty
  • 1 Hella Nebelschlussleuchte
  • 4 Hella Laderaumleuchten hinten
  • 2 Leseleuchten vorn
  • 1 flexible Hella Kartenleselampe

Sicherheits- und Schutzmaßnahmen

V2A-Rohmaterial Frontschutzbügel
Bullenfänger fertig geschweißt
massiv geschützte Fahrzeugfront
  • Frontstoßstange (V2A Rundrohr 70mm, Gewicht 21kg)
  • Rammschutzbügel (V2A Rundrohr 100mm, Gewicht 28kg)
  • Unterbodenschutz (V2A Platte, Materialstärke 5mm, Gewicht 10kg)
  • Heckstoßstange (Stahl-Vierkantrohr 100mm, Materialstärke 10mm, Gewicht 70kg [ohne Heckträger!]) mit Anhängerkupplung und 2x 5t-Schwerlast-Zugösen
  • Reserveradträger (15kg) und Heckleiter (16kg) schwenkbar
  • Climair Wind- und Regenabweiser an allen 4 Fenstern
  • Scheibentönung schwarz 3M Panther an den hinteren Seiten- und Heckscheiben

Motor & Getriebe

  • generalüberholter 2.8l Turbodiesel
  • Optimierung druch zusätzlichen Ladeluftkühler
  • Leistung ca. 125PS bei 4.400U/min
  • Drehmoment ca. 250Nm bei 2.400U/min
  • generalüberholtes manuelles 5-Gang-Schaltgetriebe
  • Getriebe-Übersetzung 4,06 – 2,63 – 1,49 – 1,00 – 0,86 – R:4,13
  • Untersetzungsgetriebe Faktor 2,02

Kühlung

3 neue Kühler für Wasser, Öl und Ladeluft
Vergleich neuer – alter Wasserkühler
Sonderanfertigung Ladeluftkühler
  • verstärkter Messing-Wasserkühler mit 30% erhöhtem Volumen
  • Ölkühler mit verstärkten Ölschläuchen
  • Ladeluftkühler Eigenbau 32x30x9cm (mehr Durchsatz als der Serienkühler vom Nachfolgemodell Y61!)

Stromversorgung

Eigenbau-Batterieanschlussklemmen aus massivem Kupfer
Vergleich: anfällige elektrisch-gesteuerte Glühkerzen links – neue manuell-gesteuerte rechts
230V-Motorvorwärmung mit Batterieladegerät
  • EFB-Starterbatterie mit Eigenbau Kupfer-Polklemmen zur optimalen Spannungsversorgung
  • manuelle Dieselvorglühanlage mit Innenraumtaster (ausfallsicherer als die serienmäßige Vorglühanlage)
  • DEFA Motorvorwärmung 230V mit integriertem Batterieladegrät, nicht nur für winterliche Temperaturen sinnvoll

Antrieb, Fahrwerk und Bremsanlage

neue Federn und Dämpfer – nur das Beste ist gerade gut genug
Vergleich Vorderachsfederung: alt rechts – neu links
Stabistangen Vergleich: alt (rechts) – neu (links)
  • OME Heavy Duty Schraubenfedern aus Australien
  • Koni Heavy Track Raid Stoßdämpfer für perfektes Fahrverhalten auch bei voller Beladung
  • einstell- und abschmierbare Stabistangen
alte und neue Bremsleitungen…
…in Handarbeit nachgefertigt
alte Kraftstoffleitungen
Stahlrohr ersetzt durch Kupfer
  • Standart-Heckantrieb, Achsübersetzung 4,63
  • während der Fahrt bis 50km/h manuell zuschaltbarer Alllradantrieb
  • Geländereduktion über Getriebeuntersetzungim Stand schaltbar
  • manuelle AVM Extra-Heavy-Duty-Freilaufnaben
  • pneumatisch zuschaltbare 100% Hinterachs-Differentialsperre
  • Bremssättel vorn 68mm, hinten 51mm
  • Bremsscheiben vorn 295x20mm innenbelüftet, hinten 316x18mm fest
  • Handbremstrommel auf die hintere Kardanwelle wirkend
  • lastabhängiger Bremskraftregler an der Hinterachse

Räder

AT-Bereifung für wenig und leichtes Gelände
MT-Bereifung für mehr und schwieriges Terrain
  • Stahlfelgen Dotz Dakar 7×16 ET13
  • Reifengröße 265/75R16 123Q M+S
  • AT-Bereifung: Hankook Dynapro ATM, ausreichend für die meisten Fernreisen und Anwendungszwecke mit viel Straßenanteil (>50%) und nur gelegentlichem Geländeeinsatz
  • MT-Bereifung: Hankook Dynapro MT, für überwiegenden Geländebetrieb (>80%) oder schwierigerem Terrain im Reiseland

Hohlraumkonservierung

Natürlich haben wir unseren Patrol nach all den hochwertigen Umbauten auch entsprechend gegen Korrosion geschützt.

Patrol auf Tour

Zum Schluss noch ein paar Bilder vom Patrol auf Reisen; hier könnten bald auch Ihre Fotos zu sehen sein;-)


Ein Gedanke zu “Nissan Patrol GR Y60

Kommentare sind geschlossen.