Vergleich Laufradgrößen: 26″ vs. 27,5″ vs. 29″


Große Laufräder sind keine neue Erfindung, es hat sie schon vor langer Zeit gegeben. Ein Produkt vom Markt zu nehmen, um es dann später wieder “neu” heraus zu bringen, ist jedoch auch eine gute Verkaufsstrategie (siehe Fast-Food-Burgerketten); vor allem, wenn man es dann auch noch teurer verkaufen kann. Weil nahezu jeder im Bereich Fahrrad etwas verkaufen möchte, oder auch mindestens von entsprechenden Herstellern “gesponsort” wird, d.h. genügend Lobby-Arbeit getan wurde, findet man praktisch nirgendwo einen objektiven Bericht zu den Charaktermerkmalen der verschiedenen Laufradgrößen. Überall werden die “neueren” Größen (vor allem 29″) schön geredet, und die alten (speziell 26″) als weniger empfehlenswert dargestellt. Dabei sollte doch eigentlich klar sein, dass die Vorteile des einen auch mindestens die Nachteile des anderen sind. Um all der auferlegten Meinungsbildung auch mal etwas Objektivität entgegen zu bringen, hier eine faktenbasierte Gegenüberstellung:

26″27,5″29″
Vorteilewendig (besseres Kurvenverhalten), spritzig und agil (höhere Beschleunigung), geringeres Gewicht und dadurch sowohl weniger kinetische als auch Rotationsenergie, in allen Punkten (Reifen, Felge, Rahmen, etc.) kostengünstiger27,5″ sind zwar auf den ersten Blick eine ideale Kombination aus den kleineren 26″ und den größeren 27,5″, ABER…Unebenheiten und Hindernisse werden leichter überfahren, ruhigeres Fahrverhalten auch bei Fahrfehlern, größere Laufruhe bei höheren Geschwindigkeiten, mehr Traktion durch mehr Aufstandsfläche
NachteileHindernisse werden eher durch- als überfahren…sie besitzen je nach Fahrertyp und Einsatzgebiet natürlich auch die jeweiligen Nachteile von 26″ und 29″.hohes Gewicht und damit größere rotierende Masse, geringere Beschleunigung, vergleichsweise kleinerer möglicher Federweg aufgrund limitierter Rahmengeometrie
beste EignungEnduro, Gravity, Freestyle, DownhillAll-Mountain und TourenbikesHardtail bzw. eher gerade Strecken, XC
Unterschiede der Laufradgrößen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.