Backcountry Expeditions Fotografie


Autor: Dominik

Hier ein paar Worte zur Art unserer Fotografie, Darstellung unserer Fotos, sowie auch eine kleine Übersicht unserer fototechnischen Ausrüstung.

Table Of Contents

Backcountry Expeditions
Backcountry Expeditions Fotografie

1. Philosophie

Mein Hauptaugenmerk gilt dem Motiv vor Ort. Ich möchte es in Ruhe, und möglichst realistisch ablichten, als auch den oftmals besonderen Moment vor Ort genießen können… um nicht erst zu Hause beim Durchsehen der Bilder zu realisieren, wo wir denn dort eigentlich waren, und was wir dort vielleicht sogar übersehen haben. Entsprechend ausreichend Zeit ist ein wesentlicher Faktor meiner Fotografie. Darüber hinaus nehme ich für einige Motive hin und wieder auch mal höhere Strapazen w.z.B. größere Umwege oder widrige Witterungsbedingungen auf mich. Dies ist jedoch nicht gleichzusetzen mit einem vielleicht unverhältnismäßig hohen Risiko bzw. der Gefahr von Leib und Leben. Hier wäge ich natürlich entsprechend und möglichst vernünftig ab, d.h. ich bringe weder mich noch andere nur für ein Foto in gefährliche Situationen.

Backcountry Expeditions
Backcountry Expeditions

Von all unseren Fotos in der Fotogalerie, können Sie hochwertige Drucke auf Leinwand und anderen Trägermaterialien bestellen; nutzen Sie hierzu bitte das Kontaktformular. Darüber hinaus erfüllen wir auch gern Ihren ganz persönlichen Motivwunsch im Bereich der Landschafts-, Tier- als auch Produktfotografie (eventuell auch mit Ausnahmen in der Portrait- bzw. Gesellschaftsfotografie).

Backcountry Expeditions
Backcountry Expeditions
Backcountry Expeditions

Für angemessene Ladezeiten dieser Webseite, und aufgrund der Vielzahl an Fotos, sind diese hier im einzelnen natürlich nur in stark reduzierter Größe und Qualität abgebildet (Dateigröße <500KB). Die tatsächlichen Bilddateien sind meist um 40-50MB groß, sowie in entsprechend hochauflösender als auch scharfer Bildqualität. Lassen Sie sich also bitte nicht von eventuell leicht unscharfen Fotos täuschen (ausgenommen natürlich bei gewollter Offenblende-Unschärfe/Bokeh).

Backcountry Expeditions
Backcountry Expeditions
Backcountry Expeditions

2. Ausrüstung

Zur Erstellung hochwertiger Fotos benötigt man natürlich auch entsprechend hochwertige Fotoausrüstung. Durch jahrelanges Ausprobieren und entsprechende Verbesserungen haben wir uns Stück für Stück die für unsere Zwecke und in unseren Augen qualitativ hochwertigste Fotoausrüstung zugelegt.

Je nach Tour und Anwendungszweck führen wir entweder einen Teil oder aber auch die gesamte Ausrüstung mit uns. Meist beinhaltet dies auch zwei Kameras mit den jeweils geeigneten Objektiven, denn ein (ständiger) Objektivwechsel geht nicht nur zu Lasten der Ausrüstung, sondern erhöht auch die Gefahr von eindringendem Schmutz in die empfindliche Elektronik. Auf längeren Wanderungen bzw. Trekkingtouren kann dies mitunter schon Mal sehr anstrengender Ballast sein, allerdings hat sich das Mitschleppen bisher immer “gelohnt”.

Abisko Nationalpark Schweden
Backcountry Expeditions
Rago Nationalpark Norwegen

3. Bildbearbeitung

Fotografie ist Kunst, und darf von jedem nach seinem eigenen Geschmack interpretiert werden. Weil die Natur kein professionelles Fotostudio mit ideal platzierten, künstlichen Lichtquellen ist, und auch die menschliche Wahrnehmung selten dem technischen Abbild entspricht, ist oftmals eine Korrektur der Lichter im Foto notwendig, um dieses möglichst authentisch erscheinen zu lassen. Meine digitale Fotonachbearbeitung dient ausschließlich einem natürlichen, d.h. realitätsnahem Abbild der Wirklichkeit.

Backcountry Expeditions
“99% Realität”: Sonnenuntergang an der Ostsee
Backcountry Expeditions
“Fake”: Langzeitbelichtung mit unnatürlicher Bildbearbeitung

Mit starken Abstraktionen (siehe dem hier gezeigten zweiten Foto) sowie auch Manipulationen einzelner Bildobjekte, welche man z.B. gern für Werbemaßnahmen nutzt, und die nicht mehr der Realität des Motivs entsprechen, beschäftige ich mich nicht. Ausschließlich in seltenen Fällen, z.B. bei Langzeitbelichtungen oder unter sehr ungewöhnlichen Lichtverhältnissen w.z.B. bei Polartag können Farben im Bild unnatürlich wirken; alle anderen Darstellungen entsprechen tatsächlich dem, wie es unsere Augen wahrgenommen haben. Mein Anspruch an die Fotografie ist folgender: möglichst realistisch bereits out-of-the-box sowie meist authentisch im Endergebnis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.